[ - Collapse All ]
vom  

vọm <Präp. + Art.>: von dem: v. Lande sein; Schnee fiel v. Himmel; der Weg v. Bahnhof zur Stadt; v. Morgen bis zum Abend; v. 10. Oktober an; v. Jahre 1995 bis heute; v. Bau sein; v. Fleisch fallen; müde v. Laufen, heiser v. Sprechen.
vom  

vọm (von dem; Abk. v.)
vom  

vọm <Präp. + Art.>: von dem: v. Lande sein; Schnee fiel v. Himmel; der Weg v. Bahnhof zur Stadt; v. Morgen bis zum Abend; v. 10. Oktober an; v. Jahre 1995 bis heute; v. Bau sein; v. Fleisch fallen; müde v. Laufen, heiser v. Sprechen.
vom  

[Präp. + Art.]: von dem; meist nicht auflösbar in vielen Verbindungen: v. Lande sein; Schnee fiel v. Himmel; der Weg v. Bahnhof zur Stadt; v. Morgen bis zum Abend; v. 10.Oktober an; v. Jahre 1995 bis heute; nicht auflösbar in bestimmten Wendungen, z.B.: v. Bau sein; v. Fleisch fallen; in Verbindung mit einem subst. Inf. zur Angabe der Ursache: müde v. Laufen, heiser v. Sprechen.
vom  

prep.
<Verschmelzungsform aus Präp. u.Art.> von dem; ~ Baum (herab); ~ Hundert <Abk.: v.H., vH.; Zeichen: %> Prozent,; z.B. 20 ~ Hundert; ~ 1. Januar an; ~ 10. bis (zum) 15. Juni; mir ist schwindlig ~ Karussellfahren; ~ Tausend <Abk.: v.T., vT.; Zeichen ‰> Promille,; z.B. 0,5 ~ Tausend
[vom]