[ - Collapse All ]
vorausahnen  

vo|raus|ah|nen <sw. V.; hat>: ahnend vorhersehen, ein Vorgefühl von etw. haben: sie hatte den Unfall vorausgeahnt.
vorausahnen  

vo|r|aus|ah|nen
vorausahnen  

vo|raus|ah|nen <sw. V.; hat>: ahnend vorhersehen, ein Vorgefühl von etw. haben: sie hatte den Unfall vorausgeahnt.
vorausahnen  

[sw. V.; hat]: ahnend vorhersehen, ein Vorgefühl von etw. haben: sie hatte den Unfall vorausgeahnt.
vorausahnen  

v.
<auch> vo'raus|ah·nen <V.t.; hat; umg.; verstärkend> ahnen
[vor'aus|ah·nen,]
[ahne voraus, ahnst voraus, ahnt voraus, ahnen voraus, ahnte voraus, ahntest voraus, ahnten voraus, ahntet voraus, ahnest voraus, ahnet voraus, ahn voraus, vorausgeahnt, vorausahnend, vorauszuahnen]