[ - Collapse All ]
vorbei  

vor|bei <Adv.> [verdeutlichende Zus. mit mhd. (md.) vor = vorbei]:

1.von weiter hinten kommend in [etwas] schnellerer Bewegung ein Stück neben jmdm., etw. her u. weiter nach vorn; vorüber: wenn der Zug v. ist, gehen die Schranken wieder hoch; sind wir schon an Karlsruhe v.?


2. vergangen, zu Ende: der Sommer, die Pause, der Krieg, der Spuk ist v.; diese Zeit, Mode ist v. (nicht mehr aktuell, veraltet); es ist acht Uhr v., Mitternacht v.; mit uns ist es v. (ugs.; unsere Freundschaft ist zu Ende)

R [es ist] aus und v. (unwiderruflich zu Ende); v. ist v. (man soll sich mit etw. abfinden u. nicht Vergangenem nachtrauern).

vorbei  

vor|bei... (z._B. vorbeigehen; ich gehe vorbei; vorbeigegangen; vorbeizugehen)
vorbei  


1. [da]neben, über ... hinweg, vorüber.

2. abgelaufen, beendet, dahin, erloschen, gestorben, [der] Vergangenheit [angehörig], fertig, lange her, [her]um, verblüht, vergangen, zu Ende; (geh.): verflossen, verstrichen; (ugs.): aus, durch, Ende, ex, gegessen, passé, rum; (salopp): futsch; (ugs. scherzh.): seligen Angedenkens.

[vorbei]
vorbei  

vor|bei <Adv.> [verdeutlichende Zus. mit mhd. (md.) vor = vorbei]:

1.von weiter hinten kommend in [etwas] schnellerer Bewegung ein Stück neben jmdm., etw. her u. weiter nach vorn; vorüber: wenn der Zug v. ist, gehen die Schranken wieder hoch; sind wir schon an Karlsruhe v.?


2. vergangen, zu Ende: der Sommer, die Pause, der Krieg, der Spuk ist v.; diese Zeit, Mode ist v. (nicht mehr aktuell, veraltet); es ist acht Uhr v., Mitternacht v.; mit uns ist es v. (ugs.; unsere Freundschaft ist zu Ende)

R[es ist] aus und v. (unwiderruflich zu Ende); v. ist v. (man soll sich mit etw. abfinden u. nicht Vergangenem nachtrauern).

vorbei  

Adv. [verdeutlichende Zus. mit mhd. (md.) vor= vorbei]: 1. von weiter hinten kommend in [etwas] schnellerer Bewegung ein Stück neben jmdm., etw. her u. weiter nach vorn; vorüber: wenn der Zug v. ist, gehen die Schranken wieder hoch; sind wir schon an Karlsruhe v.? 2. vergangen, zu Ende: der Sommer, die Pause, der Krieg, der Spuk ist v.; diese Zeit, Mode ist v. (nicht mehr aktuell, veraltet); es ist acht Uhr v., Mitternacht v.; Ü mit uns ist es v. (ugs.; unsere Freundschaft ist zu Ende); R [es ist] aus und v. (unwiderruflich zu Ende); v. ist v. (man soll sich mit etw. abfinden u. nicht Vergangenem nachtrauern).
vorbei  

adv.
<Adv.; örtl.> neben (jmdm. od. etwas) u. dann weiter vorwärts, vorüber; <zeitl.> vergangen, vorüber; ~ können vorbeigehen bzw. -fahren können; ~ müssen vorbeigehen bzw. -fahren müssen; ~ sein vorüber, vergangen sein, aufgehört haben; der Schmerz, die Übelkeit ist ~; es ist 2 Uhr ~ <umg.>; es ist ~ mit ihm es ist nichts mehr für ihn zu hoffen;
[vor'bei]