[ - Collapse All ]
vorbeifahren  

vor|bei|fah|ren <st. V.; ist>:

1. auf jmdn., etw. zu-, ein Stück nebenher- u. dann in gleicher Richtung weiterfahren, sich fahrend entfernen: der Bus ist [an der Haltestelle] vorbeigefahren (hat nicht gehalten).


2. (ugs.) jmdn., etw. kurz aufsuchen, wobei man seine Fahrt für kurze Zeit unterbricht: wir müssen noch bei der Apotheke v.
vorbeifahren  

vor|bei|fah|ren
vorbeifahren  

vor|bei|fah|ren <st. V.; ist>:

1. auf jmdn., etw. zu-, ein Stück nebenher- u. dann in gleicher Richtung weiterfahren, sich fahrend entfernen: der Bus ist [an der Haltestelle] vorbeigefahren (hat nicht gehalten).


2. (ugs.) jmdn., etw. kurz aufsuchen, wobei man seine Fahrt für kurze Zeit unterbricht: wir müssen noch bei der Apotheke v.
vorbeifahren  

[st. V.; ist]: 1. auf jmdn., etw. zu-, ein Stück nebenher- u. dann in gleicher Richtung weiterfahren, sich fahrend entfernen: der Bus ist [an der Haltestelle] vorbeigefahren (hat nicht gehalten). 2. (ugs.) jmdn., etw. kurz aufsuchen, wobei man seine Fahrt für kurze Zeit unterbricht: wir müssen noch bei der Apotheke v.
vorbeifahren  

v.
<V.i. 130; ist> einen Augenblick nebenher fahren u. dann weiterfahren, vorüberfahren; an jmdm., an einem Haus ~
[vor'bei|fah·ren]
[fahre vorbei, fährst vorbei, fährt vorbei, fahren vorbei, fahrt vorbei, fuhr vorbei, fuhrst vorbei, fuhren vorbei, fuhrt vorbei, fahrest vorbei, fahret vorbei, führe vorbei, führest vorbei, führen vorbei, führet vorbei, fahr vorbei, vorbeigefahren, vorbeifahrend, vorbeizufahren]