[ - Collapse All ]
vorbeikommen  

vor|bei|kom|men <st. V.; ist>:

1. unterwegs an eine Stelle gelangen u. weitergehen od. -fahren: an vielen Gärten v.; kommen wir da vorbei? (liegt das auf unserem Weg?).


2. imstande sein, ein Hindernis o. Ä. zu passieren; vorbeigehen od. -fahren können: [unbehelligt, unbemerkt] an einem Posten v.; an einem Hindernis [nicht] v.; an dieser Tatsache kommt man nicht vorbei.


3.(ugs.) einen kurzen [zwanglosen] Besuch machen: willst du nicht mal wieder [bei mir] v.?
vorbeikommen  


1. durchfahren, durchqueren, durchkommen, durchreisen, entlanggehen, passieren, vorbeigehen, vorübergehen, vorüberkommen.

2. sich durcharbeiten, sich durchdrängen, sich durchquetschen, überwinden; (ugs.): vorbeikönnen.

3. vorbeigehen (2).

[vorbeikommen]
[komme vorbei, kommst vorbei, kommt vorbei, kommen vorbei, kam vorbei, kamst vorbei, kamen vorbei, kamt vorbei, kommest vorbei, kommet vorbei, käme vorbei, kämest vorbei, kämen vorbei, kämet vorbei, komm vorbei, vorbeigekommen, vorbeikommend, vorbeizukommen]
vorbeikommen  

vor|bei|kom|men <st. V.; ist>:

1. unterwegs an eine Stelle gelangen u. weitergehen od. -fahren: an vielen Gärten v.; kommen wir da vorbei? (liegt das auf unserem Weg?).


2. imstande sein, ein Hindernis o. Ä. zu passieren; vorbeigehen od. -fahren können: [unbehelligt, unbemerkt] an einem Posten v.; an einem Hindernis [nicht] v.; an dieser Tatsache kommt man nicht vorbei.


3.(ugs.) einen kurzen [zwanglosen] Besuch machen: willst du nicht mal wieder [bei mir] v.?
vorbeikommen  

[st. V.; ist]: 1. unterwegs an eine Stelle gelangen u. weitergehen od. -fahren: an vielen Gärten v.; kommen wir da vorbei? (liegt das auf unserem Weg?). 2. imstande sein, ein Hindernis o.Ä. zu passieren; vorbeigehen od. -fahren können: [unbehelligt, unbemerkt] an einem Posten v.; an einem Hindernis [nicht] v.; Ü an dieser Tatsache kommt man nicht vorbei. 3. (ugs.) einen kurzen, zwanglosen Besuch machen: willst du nicht mal wieder [bei mir] v.?
vorbeikommen  

v.
<V.i. 170; ist> (im Kommen) vorbeigehen, vorüberkommen; <umg.> vorbeigehen od. -fahren können; wir kommen hier mit dem Wagen nicht vorbei <umg.> wenn du an einer Buchhandlung vorbeikommst, frag doch bitte nach dem Buch; ich bin an zwei Kirchen vorbeigekommen; bei jmdm. ~ <umg.> jmdn. kurz u. zwanglos besuchen, zu jmdm. kommen; können Sie nicht bei mir ~ und sich das Geld abholen? <umg.> komm doch einmal, abends bei uns vorbei! <umg.>
[vor'bei|kom·men]
[komme vorbei, kommst vorbei, kommt vorbei, kommen vorbei, kam vorbei, kamst vorbei, kamen vorbei, kamt vorbei, kommest vorbei, kommet vorbei, käme vorbei, kämest vorbei, kämen vorbei, kämet vorbei, komm vorbei, vorbeigekommen, vorbeikommend, vorbeizukommen]