[ - Collapse All ]
vordem  

vor|dem [auch: '- -] <Adv.>:
a) (geh.) vorher: er fühlt sich so gesund wie v.; wie v. (weiter vorn, oben) gesagt;

b)(veraltend) vor langer, längerer Zeit, früher, einst: eine Moral von v.
vordem  

vor|dem [ auch 'fo:ɐ̯...] (veraltend für früher)
vordem  

bis dahin, damals, davor, ehemals, einmal, früher, in früheren Zeiten, seinerzeit, sonst [immer], vorher, zuerst, zunächst, zuvor; (geh.): ehedem, einst; (dichter.): vorzeiten; (veraltend): derzeit; (veraltend, oft scherzh. altertümelnd): dazumal; (geh. veraltend): einstmals; (geh. veraltet): einstens; (veraltet od. altertümelnd): weiland; (landsch., sonst veraltet): dunnemals.
[vordem]
vordem  

vor|dem [auch: '- -] <Adv.>:
a) (geh.) vorher: er fühlt sich so gesund wie v.; wie v. (weiter vorn, oben) gesagt;

b)(veraltend) vor langer, längerer Zeit, früher, einst: eine Moral von v.
vordem  

[auch: '] Adv.: a) (geh.) vorher: er fühlt sich so gesund wie v.; wie v. (weiter vorn, oben) gesagt; b) (veraltend) vor langer, längerer Zeit, früher, einst: eine Moral von v.
vordem  

adv.
<a. [-'-] Adv.; veraltet> einst, in alter Zeit, früher; von ~ aus alter Zeit, von früher;
['vor·dem]