[ - Collapse All ]
voreilig  

vor|ei|lig <Adj.>: zu schnell u. unbedacht, unüberlegt: eine -e Entscheidung, Antwort, Bemerkung; -e Schlüsse aus etw. ziehen; du bist zu v.
voreilig  

vor|ei|lig
voreilig  

eilig, früh[zeitig], übereilt, überhastet, überstürzt, unbedacht, unbesonnen, unüberlegt, verfrüht, vorschnell, zu früh/schnell; (geh.): eilfertig; (ugs.): übers Knie gebrochen.
[voreilig]
[voreiliger, voreilige, voreiliges, voreiligen, voreiligem, voreiligerer, voreiligere, voreiligeres, voreiligeren, voreiligerem, voreiligster, voreiligste, voreiligstes, voreiligsten, voreiligstem]
voreilig  

vor|ei|lig <Adj.>: zu schnell u. unbedacht, unüberlegt: eine -e Entscheidung, Antwort, Bemerkung; -e Schlüsse aus etw. ziehen; du bist zu v.
voreilig  

Adj.: zu schnell u. unbedacht, unüberlegt: eine -e Entscheidung, Antwort, Bemerkung; -e Schlüsse aus etw. ziehen; du bist zu v.
voreilig  

adj.
<Adj.> überstürzt, unüberlegt; ~ handeln; ~ urteilen
['vor·ei·lig]
[voreiliger, voreilige, voreiliges, voreiligen, voreiligem, voreiligerer, voreiligere, voreiligeres, voreiligeren, voreiligerem, voreiligster, voreiligste, voreiligstes, voreiligsten, voreiligstem]