[ - Collapse All ]
vorführen  

vor|füh|ren <sw. V.; hat>:

1. (zur Untersuchung, Begutachtung o. Ä.) vor jmdn. bringen: einen Häftling dem Untersuchungsrichter, dem Haftrichter v.; ein Auto beim TÜV v.


2.a)(eine Ware) betrachten lassen; anbietend, erläuternd, den Gebrauch demonstrierend zeigen: sie führte [dem Kunden] verschiedene Modelle vor; die neue Sommerkollektion v.;

b)jmdn. mit jmdm., etw. bekannt machen; [vor]zeigen, vorstellen: seinen Freunden das neue Haus, Auto v.;

c)erklärend, beispielhaft demonstrieren: die Lehrerin führt einen Versuch, Beweis vor;

d)einem Publikum zeigen, darbieten: [jmdm.] einen Film, Kunststücke, eine Dressurnummer, einen Zaubertrick v.



3.(ugs.) bloßstellen, lächerlich machen: die Gastmannschaft wurde mit 6 : 0 regelrecht vorgeführt.
vorführen  

vor|füh|ren
vorführen  


1. a) demonstrieren, Einblick geben, zeigen.

b) bekannt machen, präsentieren, sehen lassen, vorstellen, [vor]zeigen.

c) aufführen, zum Besten geben; (geh.): darbieten; (ugs.): bringen, vormachen; (Papierdt.): zur Aufführung bringen.

2. an den Pranger stellen, blamieren, bloßstellen, kompromittieren, lächerlich/unmöglich machen, zum Gespött machen; (bildungsspr.): desavouieren; (österr. ugs.): aufschmeißen.

[vorführen]
[Vorführens, Vorfuehren, Vorfuehrens, führe vor, führst vor, führt vor, führen vor, führte vor, führtest vor, führten vor, führtet vor, führest vor, führet vor, führ vor, vorgeführt, vorführend, vorzuführen, vorfuehren]
vorführen  

vor|füh|ren <sw. V.; hat>:

1. (zur Untersuchung, Begutachtung o. Ä.) vor jmdn. bringen: einen Häftling dem Untersuchungsrichter, dem Haftrichter v.; ein Auto beim TÜV v.


2.
a)(eine Ware) betrachten lassen; anbietend, erläuternd, den Gebrauch demonstrierend zeigen: sie führte [dem Kunden] verschiedene Modelle vor; die neue Sommerkollektion v.;

b)jmdn. mit jmdm., etw. bekannt machen; [vor]zeigen, vorstellen: seinen Freunden das neue Haus, Auto v.;

c)erklärend, beispielhaft demonstrieren: die Lehrerin führt einen Versuch, Beweis vor;

d)einem Publikum zeigen, darbieten: [jmdm.] einen Film, Kunststücke, eine Dressurnummer, einen Zaubertrick v.



3.(ugs.) bloßstellen, lächerlich machen: die Gastmannschaft wurde mit 6 : 0 regelrecht vorgeführt.
vorführen  

[sw. V.; hat]: 1. (zur Untersuchung, Begutachtung o.Ä.) vor jmdn. bringen: einen Häftling dem Untersuchungsrichter, dem Haftrichter v.; ein Auto beim TÜV v. 2. a) (eine Ware) betrachten lassen; anbietend, erläuternd, den Gebrauch demonstrierend zeigen: sie führte [dem Kunden] verschiedene Modelle vor; die neue Sommerkollektion v.; b) jmdn. mit jmdm., etw. bekannt machen; [vor]zeigen, vorstellen: seinen Freunden das neue Haus, Auto v.; c) erklärend, beispielhaft demonstrieren: die Lehrerin führt einen Versuch, Beweis vor; d) einem Publikum zeigen, darbieten: [jmdm.] einen Film, Kunststücke, eine Dressurnummer, einen Zaubertrick v. 3. (ugs.) bloßstellen, lächerlich machen: die Gastmannschaft wurde mit 6:0 regelrecht vorgeführt.
vorführen  

abbilden, darstellen, präsentieren, vorführen, vorstellen, vorzeigen, zeigen
[darstellen, abbilden, präsentieren, vorstellen, vorzeigen, zeigen]
vorführen  

n.
<V.t.; hat> nach vorn führen, vor jmdn. führen, (öffentlich) zeigen; jmdn. dem Arzt, dem Richter ~; er führte seine dressierten Hunde vor; ich werde dir mein neues Kleid ~; ein Kunststück ~; einen Film, Dias ~
['vor|füh·ren]
[vorführens, führe vor, führst vor, führt vor, führen vor, führte vor, führtest vor, führten vor, führtet vor, führest vor, führet vor, führ vor, vorgeführt, vorführend, vorzuführen]