[ - Collapse All ]
vorhängen  

1vor|hän|gen <st. V.; hat>:
a) (landsch.) vorgucken; (2);

b) (ugs.) nach vorn hängen.


2vor|hän|gen <sw. V.; hat>: etw. vor etw., jmdn. hängen: eine Decke v.; die Türkette v.; er hängte dem Pferd den Futterbeutel vor; der Bettler hatte sich ein Schild vorgehängt.
vorhängen  

1vor|hän|gen <st. V.; hat>:
a) (landsch.) vorgucken; (2)

b) (ugs.) nach vorn hängen.


2vor|hän|gen <sw. V.; hat>: etw. vor etw., jmdn. hängen: eine Decke v.; die Türkette v.; er hängte dem Pferd den Futterbeutel vor; der Bettler hatte sich ein Schild vorgehängt.
vorhängen  

[st. V.; hat]: a) (landsch.) vorgucken (2); b) (ugs.) nach vorn hängen.
vorhängen  

v.
<V.t.; hat> vor etwas hängen; ein Schloss ~
['vor|hän·gen]
[hänge vor, hängst vor, hängt vor, hängen vor, hängte vor, hängtest vor, hängten vor, hängest vor, hänget vor, hängtet vor, häng vor, vorgehängt, vorhängend, vorzuhängen]