[ - Collapse All ]
Vorhand  

Vor|hand, die; -, Vorhände:

1.(Sport, bes. [Tisch]tennis) a)Seite des Schlägers, mit der der Ball geschlagen wird, wenn die Innenfläche der den Schläger führenden Hand in die Richtung des Schlages zeigt: einen Ball mit [der] V. spielen;

b)Schlag mit der Vorhand;

c)Fähigkeit, Art u. Weise, mit der Vorhand zu schlagen: er hat keine, eine gute V.



2.<o. Pl.> (Kartenspiel) a)Position des Spielers, der zuerst ausspielt: die V. haben; in der V. sein; die Firma war der Konkurrenz gegenüber in der V. (im Vorteil);

b)Spieler, der zuerst ausspielt.



3.Vorderbeine u. vorderer [Körper]teil von größeren Säugetieren, bes. von Pferden.
Vorhand  

Vor|hand, die; - (bes. [Tisch]tennis ein bestimmter Schlag; beim Pferd auf den Vorderbeinen ruhender Rumpfteil; Position des [Skat]spielers, der zuerst ausspielt); in [der] Vorhand sein, halten
Vorhand  

Vor|hand, die; -, Vorhände:

1.(Sport, bes. [Tisch]tennis)
a)Seite des Schlägers, mit der der Ball geschlagen wird, wenn die Innenfläche der den Schläger führenden Hand in die Richtung des Schlages zeigt: einen Ball mit [der] V. spielen;

b)Schlag mit der Vorhand;

c)Fähigkeit, Art u. Weise, mit der Vorhand zu schlagen: er hat keine, eine gute V.



2.<o. Pl.> (Kartenspiel)
a)Position des Spielers, der zuerst ausspielt: die V. haben; in der V. sein; die Firma war der Konkurrenz gegenüber in der V. (im Vorteil);

b)Spieler, der zuerst ausspielt.



3.Vorderbeine u. vorderer [Körper]teil von größeren Säugetieren, bes. von Pferden.
Vorhand  

n.
<f. 7u; unz.; Reitsp.> der vor dem Reiter liegende, vordere Körperabschnitt des Pferdes, Vorderhand; Ggs Hinterhand; <Kart.> der vor dem Gebenden sitzende Kartenspieler; Ggs Hinterhand; <Sp.; Tennis> Schlag rechts vom Körper; Sy Vorhandschlag; Ggs Rückhand; <Rechtsw.> Vorkaufsrecht; die ~ haben das Recht zum Ausspielen der ersten Karte haben;
['Vor·hand]
[Vorhände, Vorhänden]