[ - Collapse All ]
vorleben  

Vor|le|ben, das; -s: jmds. Vergangenheit: jmds. V. unter die Lupe nehmen.vor|le|ben <sw. V.; hat>: durch seine Art u. Weise zu leben ein Beispiel für etw. geben: der Jugend Toleranz v.
Vorleben  

Vor|le|ben, das; -s (früheres Leben)
vorleben  

Vor|le|ben, das; -s: jmds. Vergangenheit: jmds. V. unter die Lupe nehmen.vor|le|ben <sw. V.; hat>: durch seine Art u. Weise zu leben ein Beispiel für etw. geben: der Jugend Toleranz v.
vorleben  

[sw. V.; hat]: durch seine Art u. Weise zu leben ein Beispiel für etw. geben: der Jugend Toleranz v.
vorleben  

n.
<n. 14> früheres Leben, bisheriges Leben; das ~ des Angeklagten; Erkundigungen über jmds. ~ einziehen; ich kenne sein ~ genau
['Vor·le·ben]
[Vorlebens]n.
<V.t.; hat> jmdm. etwas ~ durch vorbildl. Leben zeigen; er hat ein ehrenhaftes Leben geführt, so wie sein Vater es ihm vorgelebt hat
['vor|le·ben]
[vorlebens]