[ - Collapse All ]
vormachen  

vor|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):

1.a) jmdm. zeigen, wie etw. gemacht wird, ihn mit einer bestimmten Fertigkeit vertraut machen: jmdm. einen Tanzschritt, eine Turnübung v.; darin macht ihm niemand etwas vor (er beherrscht das sehr gut); soll ich es dir noch mal v.?;

b)zeigen, vorführen (2 d) : Zaubertricks v.; mach [uns] doch mal vor, was du heute gelernt hast!



2. einen falschen Eindruck erwecken, um jmdn. dadurch zu täuschen: sie hat ihm etwas vorgemacht; mir kannst du doch nichts v.!; sie lässt sich nichts v.; wir wollen uns doch nichts v.! (wir sollten nichts beschönigen, offen zueinander sein!).


3. vorlegen (4) : den Riegel, die Kette v.
vormachen  

vor|ma|chen (ugs.); jmdm. etwas vormachen (jmdn. täuschen)
vormachen  


1. a) anleiten, anweisen, erklären, instruieren, unterrichten, vertraut machen, zeigen; (geh.): unterweisen.

b) demonstrieren, deutlich machen, veranschaulichen, verdeutlichen, vor Augen führen, vorführen, zeigen; (bildungsspr.): illustrieren.

2. vorschwindeln.

[vormachen]
[mache vor, machst vor, macht vor, machen vor, machte vor, machtest vor, machten vor, machtet vor, machest vor, machet vor, mach vor, vorgemacht, vormachend, vorzumachen]
vormachen  

vor|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):

1.
a) jmdm. zeigen, wie etw. gemacht wird, ihn mit einer bestimmten Fertigkeit vertraut machen: jmdm. einen Tanzschritt, eine Turnübung v.; darin macht ihm niemand etwas vor (er beherrscht das sehr gut); soll ich es dir noch mal v.?;

b)zeigen, vorführen (2 d): Zaubertricks v.; mach [uns] doch mal vor, was du heute gelernt hast!



2. einen falschen Eindruck erwecken, um jmdn. dadurch zu täuschen: sie hat ihm etwas vorgemacht; mir kannst du doch nichts v.!; sie lässt sich nichts v.; wir wollen uns doch nichts v.! (wir sollten nichts beschönigen, offen zueinander sein!).


3. vorlegen (4): den Riegel, die Kette v.
vormachen  

[sw. V.; hat] (ugs.): 1. a) jmdm. zeigen, wie etw. gemacht wird, ihn mit einer bestimmten Fertigkeit vertraut machen: jmdm. einen Tanzschritt, eine Turnübung v.; soll ich es dir noch mal v.?; darin macht ihm niemand etwas vor (er beherrscht das sehr gut); b) zeigen, vorführen (2 d): Zaubertricks v.; mach [uns] doch mal vor, was du heute gelernt hast! 2. einen falschen Eindruck erwecken, um jmdn. dadurch zu täuschen: sie hat ihm etwas vorgemacht; mir kannst du doch nichts v.!; sie lässt sich nichts v.; wir wollen uns doch nichts v.! (wir sollten nichts beschönigen, offen zueinander sein!). 3. vorlegen (4): den Riegel, die Kette v.
vormachen  

v.
<V.t.; hat> jmdm. etwas ~ jmdm. zeigen, wie etwas gemacht wird; <fig.> vorspiegeln, vortäuschen; mach es bitte den andern, mach es mir einmal vor!; du kannst mir doch nichts ~! <fig.> er lässt sich nichts ~, von niemandem etwas ~ <fig.> ihn kann man nicht beschwindeln, nicht täuschen;
['vor|ma·chen]
[mache vor, machst vor, macht vor, machen vor, machte vor, machtest vor, machten vor, machtet vor, machest vor, machet vor, mach vor, vorgemacht, vormachend, vorzumachen]