[ - Collapse All ]
vornehm  

vor|nehm <Adj.> [mhd. vürnæme = wichtig; hauptsächlich; vorzüglich, eigtl. = (aus weniger Wichtigem od. Wertvollem) hervor-, herauszunehmen, zu ↑ nehmen ; vgl. genehm ]:

1.sich durch Zurückhaltung u. Feinheit des Benehmens u. der Denkart auszeichnend: ein -er Mensch; eine -e Gesinnung.


2.a)der Oberschicht angehörend: aus einer -en Familie kommen; die -en Stände, Grundherren, Patrizier; in -en Kreisen verkehren; sie ist sich wohl zu v., um mit uns zu reden (sie hält sich wohl für etw. Besseres, sodass sie nicht mit uns zu reden braucht);

b)der Art, dem Lebensstil der Oberschicht entsprechend: eine -e [Wohn]gegend; ein -es Internat; -e Kurorte, Seebäder; das Restaurant war ein ganz -er Laden; tu doch nicht so v.!; auf v. machen.



3.[in unaufdringlicher Weise] elegant, geschmackvoll u. in der Qualität hochwertig [wirkend]: ein -er Anzug; eine -e Wohnungseinrichtung; v. gekleidet sein.


4.<meist im Sup.> (geh.) sehr wichtig, vorrangig: das ist unsere -ste Aufgabe.
vornehm  


1. dezent, gebildet, feinfühlig, gesittet, kultiviert, rücksichtsvoll, sophisticated, taktvoll, zivilisiert; (geh.): edel; (bildungsspr.): distinguiert.

2. a) adlig, aristokratisch, [hoch]herrschaftlich, hochnobel, hoffähig, hoheitsvoll, nobel; (geh.): erhaben, erlaucht; (bildungsspr.): distinguiert; (veraltet): edel.

b) aufmerksam, charmant, gefällig, gentlemanlike, gewandt, höflich, kavaliersmäßig, kultiviert, ladylike, manierlich, ritterlich, zuvorkommend; (bildungsspr.): chevaleresk; (veraltend): galant.

3. ausgesucht, ausgewählt, ausgezeichnet, elegant, erstklassig, erstrangig, exklusiv, exquisit, fein, feudal, geschmackvoll, herausragend, hervorragend, hochwertig, kostbar, von bester/erster/höchster Qualität, vortrefflich, vorzüglich, wertvoll; (geh.): edel, erlesen; (bildungsspr.): exzellent.

4. 2vornehmlich.

[vornehm]
[vornehmer, vornehme, vornehmes, vornehmen, vornehmem, vornehmerer, vornehmere, vornehmeres, vornehmeren, vornehmerem, vornehmster, vornehmste, vornehmstes, vornehmsten, vornehmstem]
vornehm  

vor|nehm <Adj.> [mhd. vürnæme = wichtig; hauptsächlich; vorzüglich, eigtl. = (aus weniger Wichtigem od. Wertvollem) hervor-, herauszunehmen, zu ↑ nehmen; vgl. genehm]:

1.sich durch Zurückhaltung u. Feinheit des Benehmens u. der Denkart auszeichnend: ein -er Mensch; eine -e Gesinnung.


2.
a)der Oberschicht angehörend: aus einer -en Familie kommen; die -en Stände, Grundherren, Patrizier; in -en Kreisen verkehren; sie ist sich wohl zu v., um mit uns zu reden (sie hält sich wohl für etw. Besseres, sodass sie nicht mit uns zu reden braucht);

b)der Art, dem Lebensstil der Oberschicht entsprechend: eine -e [Wohn]gegend; ein -es Internat; -e Kurorte, Seebäder; das Restaurant war ein ganz -er Laden; tu doch nicht so v.!; auf v. machen.



3.[in unaufdringlicher Weise] elegant, geschmackvoll u. in der Qualität hochwertig [wirkend]: ein -er Anzug; eine -e Wohnungseinrichtung; v. gekleidet sein.


4.<meist im Sup.> (geh.) sehr wichtig, vorrangig: das ist unsere -ste Aufgabe.
vornehm  

Adj. [mhd. vürn?me= wichtig; hauptsächlich; vorzüglich, eigtl.= (aus weniger Wichtigem od. Wertvollem) hervor-, herauszunehmen, zu nehmen; vgl. genehm]: 1. sich durch Zurückhaltung u. Feinheit des Benehmens u. der Denkart auszeichnend: ein -er Mensch; eine -e Gesinnung. 2. a) der Oberschicht angehörend: aus einer -en Familie kommen; die -en Stände, Grundherren, Patrizier; in -en Kreisen verkehren; sie ist sich wohl zu v., um mit uns zu reden (sie hält sich wohl für etw. Besseres, sodass sie nicht mit uns zu reden braucht); b) der Art, dem Lebensstil der Oberschicht entsprechend: eine -e [Wohn]gegend; ein -es Internat; -e Kurorte, Seebäder; das Restaurant war ein ganz -er Laden; tu doch nicht so v.!; auf v. machen. 3. [in unaufdringlicher Weise] elegant, geschmackvoll u. in der Qualität hochwertig [wirkend]: ein -er Anzug; eine -e Wohnungseinrichtung; v. gekleidet sein. 4. [meist im Sup.] (geh.) sehr wichtig, vorrangig: das ist unsere -ste Aufgabe.
vornehm  

adj.
<Adj.> von edler Abstammung, von höherem Stand; edel, anständig, großzügig, hochherzig (Gesinnung, Person); elegant u. geschmackvoll, kostbar u. geschmackvoll (Äußeres); meine ~ste Aufgabe, Pflicht hauptsächliche, wichtigste A., P.; er hat ein ~es Wesen; er ist sehr ~; ~ eingerichtete Wohnung; ~ gekleidet [<mhd. vürnæme „wichtig, hauptsächlich, vorzüglich, ausgezeichnet“; zu nehmen, Grundbedeutung „aus einer weniger wichtigen od. wertvollen Menge hervor-, herauszunehmen“]
['vor·nehm]
[vornehmer, vornehme, vornehmes, vornehmen, vornehmem, vornehmerer, vornehmere, vornehmeres, vornehmeren, vornehmerem, vornehmster, vornehmste, vornehmstes, vornehmsten, vornehmstem]