[ - Collapse All ]
vornehmlich  

1vor|nehm|lich <Adv.>: vor allem; insbesondere: v. geht es ihr um Publicity; das v. junge Publikum war begeistert.

2vor|nehm|lich <Adj.> (seltener): hauptsächlich, vorrangig: die -e Zielsetzung.
vornehmlich  

vor|nehm|lich (geh. für vor allem, besonders)
vornehmlich  

vorwiegend.
[1vornehmlich]
[vornehmlicher, vornehmliche, vornehmliches, vornehmlichen, vornehmlichem, vornehmlicherer, vornehmlichere, vornehmlicheres, vornehmlicheren, vornehmlicherem, vornehmlichster, vornehmlichste, vornehmlichstes, vornehmlichsten, vornehmlichstem]

bedeutsam, drängend, dringend, entscheidend, erstrangig, gewichtig, vordringlich, vorrangig, wesentlich, wichtig, zentral; (geh.): vornehm; (bildungsspr.): essenziell, primär, relevant.
[2vornehmlich]
[vornehmlicher, vornehmliche, vornehmliches, vornehmlichen, vornehmlichem, vornehmlicherer, vornehmlichere, vornehmlicheres, vornehmlicheren, vornehmlicherem, vornehmlichster, vornehmlichste, vornehmlichstes, vornehmlichsten, vornehmlichstem]
vornehmlich  

1vor|nehm|lich <Adv.>: vor allem; insbesondere: v. geht es ihr um Publicity; das v. junge Publikum war begeistert.

2vor|nehm|lich <Adj.> (seltener): hauptsächlich, vorrangig: die -e Zielsetzung.
vornehmlich  

adj.
<Adv.> besonders, vor allem; alle Kinder, ~ die kleineren
['vor·nehm·lich]
[vornehmlicher, vornehmliche, vornehmliches, vornehmlichen, vornehmlichem, vornehmlicherer, vornehmlichere, vornehmlicheres, vornehmlicheren, vornehmlicherem, vornehmlichster, vornehmlichste, vornehmlichstes, vornehmlichsten, vornehmlichstem]