[ - Collapse All ]
vorquellen  

1vor|quel|len <st. V.; ist>:

1. hervorquellen (2) : sie hatte solche Angst, dass ihr die blauen Augen vorquollen.


2.hervorquellen (1) .


2vor|quel|len <sw. V.; hat>: vorher, im Voraus 2quellen (a) .
vorquellen  

vor|quel|len
vorquellen  

1vor|quel|len <st. V.; ist>:

1. hervorquellen (2): sie hatte solche Angst, dass ihr die blauen Augen vorquollen.


2.hervorquellen (1).


2vor|quel|len <sw. V.; hat>: vorher, im Voraus 2quellen (a).
vorquellen  

[st. V.; ist]: 1. hervorquellen (2): sie hatte solche Angst, dass ihr die blauen Augen vorquollen. 2. hervorquellen (1).
vorquellen  

v.
1 <V.t.; hat; schwach konjugiert> = vorkeimen
2 <V.i. 192; ist> hervorquellen, herausquellen; ~de Augen
['vor|quel·len]
[quelle vor, quellst vor, quellt vor, quellen vor, quellte vor, quelltest vor, quellten vor, quelltet vor, quellest vor, quellet vor, quell vor, vorgequellt, vorquellend, vorzuquellen]