[ - Collapse All ]
vorschreiten  

vor|schrei|ten <st. V.; ist> (geh.): vorangehen (2) : die Bauarbeiten schreiten zügig vor; <meist im 2. Part.:> zu vorgeschrittener Stunde (spätabends); in vorgeschrittenem (hohem) Alter.
vorschreiten  

vor|schrei|ten <st. V.; ist> (geh.): vorangehen (2): die Bauarbeiten schreiten zügig vor; <meist im 2. Part.:> zu vorgeschrittener Stunde (spätabends); in vorgeschrittenem (hohem) Alter.
vorschreiten  

[st. V.; ist] (geh.): vorangehen (2): die Bauarbeiten schreiten zügig vor; Ü [meist im 2. Part.:] zu vorgeschrittener Stunde (spätabends); in vorgeschrittenem (hohem) Alter.
vorschreiten  

v.
<V.i. 228; ist; fig.> sich weiterentwickeln, vorwärts gehen; die Arbeit, der Bau ist schon weit vorgeschritten; die Zeit, Stunde war schon vorgeschritten, als … es war schon spät, als …; im vorgeschrittenen Alter in nicht mehr jungen Jahren; zu vorgeschrittener Stunde zu später Stunde;
['vor|schrei·ten]
[schreite vor, schreitest vor, schreitet vor, schreiten vor, schritt vor, schrittest vor, schritten vor, schrittet vor, schritte vor, schreit vor, vorgeschritten, vorschreitend, vorzuschreiten]