[ - Collapse All ]
vorverlegen  

vor|ver|le|gen <sw. V.; hat>:

1. weiter nach vorn legen: den Eingang 20 m v.


2.auf einen früheren Zeitpunkt verlegen: die Abfahrt, die Versammlung, den Termin [einen Tag] v.
vorverlegen  

vor|ver|le|gen
vorverlegen  

vor|ver|le|gen <sw. V.; hat>:

1. weiter nach vorn legen: den Eingang 20 m v.


2.auf einen früheren Zeitpunkt verlegen: die Abfahrt, die Versammlung, den Termin [einen Tag] v.
vorverlegen  

[sw. V.; hat]: 1. weiter nach vorn legen: den Eingang 20m v. 2. auf einen früheren Zeitpunkt verlegen: die Abfahrt, die Versammlung, den Termin [einen Tag] v.
vorverlegen  

v.
<V.t.; hat> zu einem früheren Zeitpunkt ansetzen, auf einen früheren Zeitpunkt festlegen; einen Termin, eine Prüfung, Veranstaltung ~
['vor|ver·le·gen]
[verlege vor, verlegst vor, verlegt vor, verlegen vor, verlegte vor, verlegtest vor, verlegten vor, verlegtet vor, verlegest vor, verleget vor, verleg vor, vorverlegt, vorverlegend, vorzuverlegen]