[ - Collapse All ]
vorwärtsgehen  

vor|wärts|ge|hen <unr. V.; ist>:

1.mit der Vorderseite voran gehen.


2.(ugs.) besser werden, sich fortentwickeln: mit dem Projekt geht es gut, rasch, nur langsam vorwärts.
vorwärtsgehen  

vor|wärts|ge|hen vgl. vorwärts
vorwärtsgehen  

sich fortentwickeln, Fortschritte machen, sich fortsetzen, funktionieren, gedeihen, vorangehen, vorrücken, sich weiterentwickeln, weitergehen, weiterschreiten; (geh.): fortschreiten, voranschreiten; (schweiz.): rücken; (ugs.): flutschen, klappen, laufen, schnurren, wie am Schnürchen/wie geschmiert gehen.
[vorwärtsgehen]
vorwärtsgehen  

vor|wärts|ge|hen <unr. V.; ist>:

1.mit der Vorderseite voran gehen.


2.(ugs.) besser werden, sich fortentwickeln: mit dem Projekt geht es gut, rasch, nur langsam vorwärts.
vorwärtsgehen  

v.
'vor·wärtsge·hen <V.i. 145; ist; fig.> besser werden; Sy <geh.> vorwärtsschreiten; mit seiner Gesundheit, Genesung geht es jetzt vorwärts
['vor·wärts|ge·hen,]
[gehe vorwärts, gehst vorwärts, geht vorwärts, gehen vorwärts, ging vorwärts, gingst vorwärts, gingen vorwärts, gingt vorwärts, gehest vorwärts, gehet vorwärts, ginge vorwärts, gingest vorwärts, ginget vorwärts, geh vorwärts, vorwärtsgegangen, vorwärtsgehend, vorwärtszugehen]