[ - Collapse All ]
vorwitzig  

vor|wit|zig <Adj.> [mhd. vor-, vür-, virwitzec, ahd. fir(i)wizic, zu mhd. virwiz, ahd. firiwizi = neugierig]:

1.[auf leichtsinnige Art] neugierig: ein -er Bursche, Blick; sei nicht so v.!


2. (meist in Bezug auf Kinder) vorlaut, naseweis: eine -e Göre; der Junge ist manchmal etwas v.
vorwitzig  

vor|wit|zig
vorwitzig  


1. neugierig, wissbegierig, wissensdurstig; (bildungsspr.): faustisch, inquisitiv; (österr. ugs.): adabei; (schweiz. ugs.): wunderfitzig.

2. altklug, dreist, frech, frühreif, keck, kess, naseweis, vorlaut; (spött.): neunmalgescheit, neunmalklug.

[vorwitzig]
vorwitzig  

vor|wit|zig <Adj.> [mhd. vor-, vür-, virwitzec, ahd. fir(i)wizic, zu mhd. virwiz, ahd. firiwizi = neugierig]:

1.[auf leichtsinnige Art] neugierig: ein -er Bursche, Blick; sei nicht so v.!


2. (meist in Bezug auf Kinder) vorlaut, naseweis: eine -e Göre; der Junge ist manchmal etwas v.
vorwitzig  

Adj. [mhd. vor-, vür-, virwitzec, ahd. fir(i)wizic, zu mhd. virwiz, ahd. firiwizi= neugierig]: 1. [auf leichtsinnige Art] neugierig: ein -er Bursche, Blick; sei nicht so v.! 2. (meist in Bezug auf Kinder) vorlaut, naseweis: eine -e Göre; der Junge ist manchmal etwas v.
vorwitzig  

adj.
<Adj.> vorlaut, keck, naseweis
['vor·wit·zig]
[vorwitziger, vorwitzige, vorwitziges, vorwitzigen, vorwitzigem]