[ - Collapse All ]
Wächter  

Wạ̈ch|ter, der; -s, - [mhd. wahtære, ahd. wahtāri, zu ↑ Wacht ]: jmd., der [beruflich] Wachdienst verrichtet, jmdn., etw. bewacht: der W. eines Fabrikgeländes, in einem Museum; die W. machen ihren Rundgang; er wurde von drei -n (Leibwächtern) begleitet; ein W. der Demokratie.
Wächter  

Wạ̈ch|ter
Wächter  

Aufseher, Aufseherin, Bewacher, Bewacherin, Pförtner, Pförtnerin, Wachdienst, Wache, Wachhabende[r], Wachposten; (geh.): Hüter, Hüterin; (bildungsspr.): Argus; (scherzh.): Zerberus; (auch abwertend): Aufpasser, Aufpasserin.
[Wächter, Wächterin]
[Wächterin, Wächters, Wächtern, Waechter, Waechters, Waechtern, Waechterin, Waechterinnen, Wächterinnen]
Wächter  

Wạ̈ch|ter, der; -s, - [mhd. wahtære, ahd. wahtāri, zu ↑ Wacht]: jmd., der [beruflich] Wachdienst verrichtet, jmdn., etw. bewacht: der W. eines Fabrikgeländes, in einem Museum; die W. machen ihren Rundgang; er wurde von drei -n (Leibwächtern) begleitet; ein W. der Demokratie.
Wächter  

n.
<m. 3> jmd., der jmdn. od. etwas bewacht, Aufpasser (Museums~, Nacht~, Park~); der Hund ist ein guter ~ des Hauses [Wacht]
['Wäch·ter]
[Wächters, Wächtern, Wächterin, Wächterinnen]