[ - Collapse All ]
Währung  

Wäh|rung, die; -, -en [mhd. werunge, urspr. = Gewährleistung (eines Rechts, einer Qualität, eines Maßes, eines Münzgehalts), zu: wern, ↑ gewähren ]:

1.gesetzliches Zahlungsmittel eines Landes od. der Länder einer Währungsunion: eine freie, frei konvertierbare W.; in- und ausländische -en; manipulierte W. (staatlich gesteuerte Währung ohne Deckung durch Gold, Silber o. Ä.); harte (stabile, überall frei konvertierbare), weiche W.; die W. Italiens war früher die Lira; eine neue, eine europäische W. schaffen; die europäische W. heißt Euro; die Touristen hatten nur deutsche W. (deutsches Geld) bei sich; in fremder W. (ausländischem Geld) bezahlen.


2.Währungssystem: die W. stabil halten.
Währung  

Wäh|rung (gesetzl. Zahlungsmittel)
Währung  

Geld, Zahlungsmittel; (Bankw.): Valuta.
[Währung]
[Währungen, Waehrung, Waehrungen]
Währung  

Wäh|rung, die; -, -en [mhd. werunge, urspr. = Gewährleistung (eines Rechts, einer Qualität, eines Maßes, eines Münzgehalts), zu: wern, ↑ gewähren]:

1.gesetzliches Zahlungsmittel eines Landes od. der Länder einer Währungsunion: eine freie, frei konvertierbare W.; in- und ausländische -en; manipulierte W. (staatlich gesteuerte Währung ohne Deckung durch Gold, Silber o. Ä.); harte (stabile, überall frei konvertierbare), weiche W.; die W. Italiens war früher die Lira; eine neue, eine europäische W. schaffen; die europäische W. heißt Euro; die Touristen hatten nur deutsche W. (deutsches Geld) bei sich; in fremder W. (ausländischem Geld) bezahlen.


2.Währungssystem: die W. stabil halten.
Währung  

n.
<f. 20> gesetzl. Geldordnung eines Landes; dieser Ordnung zugrunde liegende Geldeinheit (Dollar~); Art u. Weise, wie das umlaufende Geld gedeckt ist (Gold~, Silber~, Papier~); in deutscher, ausländischer ~ in deutschem, ausländ. Geld; [eigtl. „Gewährleistung“ (für den Wert einer Münze); gewähren]
['Wäh·rung]
[Währungen]