[ - Collapse All ]
Wärter  

Wạ̈r|ter, der; -s, - [mhd. werter, ahd. wartari]: jmd., der jmdn. betreut, auf jmdn., etw. aufpasst: der W. brachte den Gefangenen wieder in seine Zelle; der W. füttert die Affen.
Wärter  

Wạ̈r|ter
Wärter  

Aufseher, Aufseherin, Aufsicht, Aufsichtführender, Aufsichtführende, Aufsichtsperson, Bewacher, Bewacherin, Kontrolleur, Kontrolleurin, Wache, Wachhabender, Wachhabende, Wachposten, Wächter, Wächterin; (geh.): Hüter, Hüterin; (bildungsspr.): Argus; (scherzh.): Zerberus; (abwertend): Aufpasser, Aufpasserin.
[Wärter, Wärterin]
[Wärterin, Wärters, Wärtern, Wärterinnen, Waerter, Waerters, Waertern, Waerterin, Waerterinnen]
Wärter  

Wạ̈r|ter, der; -s, - [mhd. werter, ahd. wartari]: jmd., der jmdn. betreut, auf jmdn., etw. aufpasst: der W. brachte den Gefangenen wieder in seine Zelle; der W. füttert die Affen.
Wärter  

n.
<m. 3> jmd., der jmdn. od. etwas wartet, Hüter, Pfleger, Betreuer (Bahn~, Kranken~, Leuchtturm~, Tier~) [<mhd. werter „Wärter“; zu mhd. warten „auf etwas Acht haben“ <ahd. wartari „Wärter“]
['Wär·ter]
[Wärters, Wärtern, Wärterin, Wärterinnen]