[ - Collapse All ]
Wünschelrute  

Wụ̈n|schel|ru|te, die [mhd. wünschelruote, aus: wünschel- (in Zus.) = Mittel, einen Wunsch zu erfüllen (zu ↑ wünschen ) u. ↑ Rute ]: gegabelter Zweig od. gebogener Draht, der in den Händen eines Wünschelrutengängers über einer Wasser- od. Erzader ausschlagen soll.
Wünschelrute  

Wụ̈n|schel|ru|te
Wünschelrute  

Wụ̈n|schel|ru|te, die [mhd. wünschelruote, aus: wünschel- (in Zus.) = Mittel, einen Wunsch zu erfüllen (zu ↑ wünschen) u. ↑ Rute]: gegabelter Zweig od. gebogener Draht, der in den Händen eines Wünschelrutengängers über einer Wasser- od. Erzader ausschlagen soll.
Wünschelrute  

n.
<f. 19> gegabelter Zweig, der von „Rutengängern“ mit beiden Händen waagerecht gehalten wird u. Bodenschätze, Wasservorkommen, Kraftfelder o.Ä. anzeigen soll; stark umstrittenes Verfahren
['Wün·schel·ru·te]
[Wünschelruten]