[ - Collapse All ]
wachsam  

wạch|sam <Adj.> [eigtl. zu ↑ Wache , heute als zu ↑ wachen gehörend empfunden]: vorsichtig, gespannt, mit wachen Sinnen etw. beobachtend, verfolgend; sehr aufmerksam, voller Konzentration: ein -er Hüter der Demokratie; seinem -en Blick entging nichts; angesichts dieser Gefahr gilt es, w. zu sein; eine Entwicklung w. verfolgen.
wachsam  

wạch|sam
wachsam  

angespannt, aufmerksam, bei der Sache, ganz Ohr, konzentriert, mit Vorsicht, mit wachen Sinnen, voller Konzentration; (geh.): achtsam.
[wachsam]
[wachsamer, wachsame, wachsames, wachsamen, wachsamem, wachsamerer, wachsamere, wachsameres, wachsameren, wachsamerem, wachsamster, wachsamste, wachsamstes, wachsamsten, wachsamstem]
wachsam  

wạch|sam <Adj.> [eigtl. zu ↑ Wache, heute als zu ↑ wachen gehörend empfunden]: vorsichtig, gespannt, mit wachen Sinnen etw. beobachtend, verfolgend; sehr aufmerksam, voller Konzentration: ein -er Hüter der Demokratie; seinem -en Blick entging nichts; angesichts dieser Gefahr gilt es, w. zu sein; eine Entwicklung w. verfolgen.
wachsam  

Adj. [eigtl. zu Wache, heute als zu wachen gehörend empfunden]: vorsichtig, gespannt, mit wachen Sinnen etw. beobachtend, verfolgend; sehr aufmerksam, voller Konzentration: ein -er Hüter der Demokratie; seinem -en Blick entging nichts; angesichts dieser Gefahr gilt es, w. zu sein; eine Entwicklung w. verfolgen.
wachsam  

achtsam, aufmerksam, kritisch, skeptisch, wachsam, zweifelnd
[aufmerksam, achtsam, kritisch, skeptisch, zweifelnd]
wachsam  

adj.
<Adj.> auf Gefahren od. Feinde achtend, aufmerksam, scharf beobachtend, vorsichtig prüfend; ein ~es Auge auf jmdn. od. etwas haben <umg.> auf jmdn. oder etwas gut Acht geben, jmdn. oder etwas scharf beobachten; ~ sein [wach]
['wach·sam]
[wachsamer, wachsame, wachsames, wachsamen, wachsamem, wachsamerer, wachsamere, wachsameres, wachsameren, wachsamerem, wachsamster, wachsamste, wachsamstes, wachsamsten, wachsamstem]