[ - Collapse All ]
wachsweich  

wạchs|weich <Adj.>:

1. weich wie Wachs: die Birnen sind w.; ein Ei w. kochen.


2.(oft abwertend) a)ängstlich u. sehr nachgiebig, gefügig: bei dieser Drohung wurde er gleich w.;

b)keinen fest umrissenen Standpunkt, keine eindeutige, feste Haltung erkennen lassend: -e Erklärungen.

wachsweich  

wạchs|weich
wachsweich  

wạchs|weich <Adj.>:

1. weich wie Wachs: die Birnen sind w.; ein Ei w. kochen.


2.(oft abwertend)
a)ängstlich u. sehr nachgiebig, gefügig: bei dieser Drohung wurde er gleich w.;

b)keinen fest umrissenen Standpunkt, keine eindeutige, feste Haltung erkennen lassend: -e Erklärungen.

wachsweich  

Adj.: 1. weich wie Wachs: die Birnen sind w.; ein Ei w. kochen. 2. (oft abwertend) a) ängstlich u. sehr nachgiebig, gefügig: bei dieser Drohung wurde er gleich w.; b) keinen fest umrissenen Standpunkt, keine eindeutige, feste Haltung erkennen lassend: -e Erklärungen.
wachsweich  

adj.
<[-ks-] Adj.> weich wie Wachs; <fig.> fügsam und ängstlich, gefügig, sehr nachgiebig
['wachs·weich]
[wachsweicher, wachsweiche, wachsweiches, wachsweichen, wachsweichem, wachsweicherer, wachsweichere, wachsweicheres, wachsweicheren, wachsweicherem, wachsweichster, wachsweichste, wachsweichstes, wachsweichsten, wachsweichstem]