[ - Collapse All ]
Wachtmeister  

Wạcht|meis|ter, der [spätmhd. wache-, wachtmeister = mit der Einteilung der städtischen Nachtwachen beauftragter Zunftmeister]:

1.(österr., schweiz., sonst veraltet) a)<o. Pl.> (in bestimmten Truppengattungen) dem Feldwebel (1b) entsprechender Dienstgrad;

b)Soldat des Dienstgrades »Wachtmeister«.



2.a)<o. Pl.> unterster Dienstgrad bei der Polizei;

b)Polizist des untersten Dienstgrades: guten Morgen, Herr W.!

Wachtmeister  

Wạcht|meis|ter
Wachtmeister  

Wạcht|meis|ter, der [spätmhd. wache-, wachtmeister = mit der Einteilung der städtischen Nachtwachen beauftragter Zunftmeister]:

1.(österr., schweiz., sonst veraltet)
a)<o. Pl.> (in bestimmten Truppengattungen) dem Feldwebel (1b) entsprechender Dienstgrad;

b)Soldat des Dienstgrades »Wachtmeister«.



2.
a)<o. Pl.> unterster Dienstgrad bei der Polizei;

b)Polizist des untersten Dienstgrades: guten Morgen, Herr W.!

Wachtmeister  

n.
'Wacht·meis·ter <m. 3> Feldwebel; unterer Dienstgrad der Polizei; Polizeibeamter in diesem Dienstrang [urspr. der Zunftmeister, der die Nachtwachen zu verteilen hatte]
['Wacht·mei·ster,]
[Wachtmeisters, Wachtmeistern, Wachtmeisterin, Wachtmeisterinnen]