[ - Collapse All ]
wackelig  

wạ|cke|lig, wacklig <Adj.>:

1.a) wackelnd (1a) : ein -er Tisch, Stuhl; ein -es Bett; ein -er (nicht mehr fest sitzender) Zahn; der Schrank steht etwas w.;

b)nicht fest gefügt, nicht [mehr] sehr stabil: in den Keller führt eine -e Stiege.



2.(ugs.) kraftlos, schwach, hinfällig: ein -er Greis; der Patient ist noch sehr w. [auf den Beinen]; das Unternehmen steht auf einer finanziell -en Grundlage.


3.(ugs.) nicht sicher, nicht gesichert; gefährdet, bedroht: -e Arbeitsplätze; eine -e Angelegenheit, Argumentation, Finanzierung; um die Firma steht es recht w. (sie ist vom Bankrott bedroht); er steht in der Schule sehr w. (seine Versetzung ist gefährdet).

[wacklig]
wackelig  

wạ|cke|lig, wạck|lig
[wacklig]
wackelig  


1. gelockert, locker, lose, nicht fest [gefügt/sitzend], nicht stabil; (schweiz.): lotterig.

2. altersschwach, gebrechlich, geschwächt, hinfällig, kraftlos, schwach, schwächlich, zittrig; (geh.): siech; (bildungsspr., oft abwertend): senil; (ugs.): schlapp; (fam.): klapprig.

3. anfällig, bedroht, gefährdet, instabil, labil, nicht gesichert/sicher, Schwankungen ausgesetzt/unterworfen, störanfällig, unbeständig, veränderlich, wechselhaft; (geh.): fragil; (bildungsspr.): neuralgisch.

[wackelig]
[wackeliger, wackelige, wackeliges, wackeligen, wackeligem, wackeligerer, wackeligere, wackeligeres, wackeligeren, wackeligerem, wackeligster, wackeligste, wackeligstes, wackeligsten, wackeligstem]
wackelig  

wạ|cke|lig, wacklig <Adj.>:

1.
a) wackelnd (1a): ein -er Tisch, Stuhl; ein -es Bett; ein -er (nicht mehr fest sitzender) Zahn; der Schrank steht etwas w.;

b)nicht fest gefügt, nicht [mehr] sehr stabil: in den Keller führt eine -e Stiege.



2.(ugs.) kraftlos, schwach, hinfällig: ein -er Greis; der Patient ist noch sehr w. [auf den Beinen]; das Unternehmen steht auf einer finanziell -en Grundlage.


3.(ugs.) nicht sicher, nicht gesichert; gefährdet, bedroht: -e Arbeitsplätze; eine -e Angelegenheit, Argumentation, Finanzierung; um die Firma steht es recht w. (sie ist vom Bankrott bedroht); er steht in der Schule sehr w. (seine Versetzung ist gefährdet).

[wacklig]
wackelig  

adj.
<-k·k-> 'wa·cke·lig <Adj.> bei Berührung wackelnd, nicht fest (stehend), zitterig; <fig.> unsicher, gefährdet; oV wacklig; ~er Stuhl; ~es Unternehmen <fig.> vom Bankrott bedrohtes U.; ~er Zahn; die Tür ist ~; ich bin nach der langen Krankheit noch etwas ~ (auf den Beinen, in den Knien)<umg.> schwach, geschwächt; der alte Mann ist schon etwas, recht ~; er steht ~ <fig.; umg.> seine berufl., geschäftl., polit. Stellung ist unsicher, gefährdet; der Schüler steht ~ <fig.; umg.> der Sch. wird vielleicht nicht versetzt;
['wacke·lig]
[wackeliger, wackelige, wackeliges, wackeligen, wackeligem, wackeligerer, wackeligere, wackeligeres, wackeligeren, wackeligerem, wackeligster, wackeligste, wackeligstes, wackeligsten, wackeligstem]