[ - Collapse All ]
wahrnehmen  

wahr|neh|men <st. V.; hat> [mhd. war nemen, ahd. wara neman, zu veraltet Wahr (↑ wahren ), eigtl. = einer Sache Aufmerksamkeit schenken, etw. in Aufmerksamkeit nehmen]:

1.(als Sinneseindruck) aufnehmen; bemerken, gewahren: ein Geräusch, einen Geruch, einen Lichtschein w.; seine Umwelt in einer bestimmten Weise w.; ich habe es, sie gar nicht bewusst wahrgenommen; er hat so fest geschlafen, dass er [von dem Gewitter] überhaupt nichts wahrgenommen hat; sie nimmt jede noch so kleine Bewegung, Veränderung sofort wahr; etw. an jmdm. w.


2.a)etw., was sich (als Möglichkeit o. Ä.) anbietet, nutzen, ausnutzen: eine Gelegenheit, seinen Vorteil, eine Chance w.;

b)(bes. Amtsspr.) sich [stellvertretend] um etw. kümmern [was einen anderen betrifft]: jmds. Angelegenheiten, Interessen w.; einen Termin w. (bes. Rechtsspr.; zu einem Termin erscheinen); eine Frist w. (einhalten); eine Aufgabe w. (übernehmen).

wahrnehmen  


1. bemerken, erkennen, feststellen, mitbekommen, Notiz nehmen, registrieren, spüren, zur Kenntnis nehmen; (österr.): ausnehmen; (geh.): erspüren, gewahren, gewahr werden; (bayr., österr. ugs.): gneißen; (Philos., Psych.): perzipieren.

2. ausnutzen, beim Schopf ergreifen/fassen/packen, Gebrauch machen, nutzen, sich zunutze machen.

[wahrnehmen]
[nehme wahr, nimmst wahr, nimmt wahr, nehmen wahr, nehmt wahr, nahm wahr, nahmst wahr, nahmen wahr, nahmt wahr, nehmest wahr, nehmet wahr, nähme wahr, nähmest wahr, nähmen wahr, nähmet wahr, nimm wahr, wahrgenommmen, wahrnehmend, wahrzunehmen]
wahrnehmen  

wahr|neh|men <st. V.; hat> [mhd. war nemen, ahd. wara neman, zu veraltet Wahr (↑ wahren), eigtl. = einer Sache Aufmerksamkeit schenken, etw. in Aufmerksamkeit nehmen]:

1.(als Sinneseindruck) aufnehmen; bemerken, gewahren: ein Geräusch, einen Geruch, einen Lichtschein w.; seine Umwelt in einer bestimmten Weise w.; ich habe es, sie gar nicht bewusst wahrgenommen; er hat so fest geschlafen, dass er [von dem Gewitter] überhaupt nichts wahrgenommen hat; sie nimmt jede noch so kleine Bewegung, Veränderung sofort wahr; etw. an jmdm. w.


2.
a)etw., was sich (als Möglichkeit o. Ä.) anbietet, nutzen, ausnutzen: eine Gelegenheit, seinen Vorteil, eine Chance w.;

b)(bes. Amtsspr.) sich [stellvertretend] um etw. kümmern [was einen anderen betrifft]: jmds. Angelegenheiten, Interessen w.; einen Termin w. (bes. Rechtsspr.; zu einem Termin erscheinen); eine Frist w. (einhalten); eine Aufgabe w. (übernehmen).

wahrnehmen  

[st. V.; hat] [mhd. war nemen, ahd. wara neman, zu veraltet Wahr (wahren), eigtl.= einer Sache Aufmerksamkeit schenken, etw. in Aufmerksamkeit nehmen]: 1. (als Sinneseindruck) aufnehmen; bemerken, gewahren: ein Geräusch, einen Geruch, einen Lichtschein w.; seine Umwelt in einer bestimmten Weise w.; ich habe es, sie gar nicht bewusst wahrgenommen; er hat so fest geschlafen, dass er [von dem Gewitter] überhaupt nichts wahrgenommen hat; sie nimmt jede noch so kleine Bewegung, Veränderung sofort wahr; etw. an jmdm. w. 2. a) etw., was sich (als Möglichkeit o.Ä.) anbietet, nutzen, ausnutzen: eine Gelegenheit, seinen Vorteil, eine Chance w.; b) (bes. Amtsdt.) sich [stellvertretend] um etw. kümmern [was einen anderen betrifft]: jmds. Angelegenheiten, Interessen w.; einen Termin w. (bes. Rechtsspr.; zu einem Termin erscheinen); eine Frist w. (einhalten); eine Aufgabe w. (übernehmen).
wahrnehmen  

merken, mitbekommen (umgangssprachlich), perzipieren, realisieren, registrieren, wahrnehmen
[merken, mitbekommen, perzipieren, realisieren, registrieren]
wahrnehmen  

n.
<V.t. 187; hat> durch Sinnesorgan aufnehmen; hören, sehen, fühlen; bemerken; eine Frist ~ benutzen, einhalten; die Gelegenheit ~, etwas zu tun <fig.> die G. benutzen, ausnutzen; ein Geräusch ~; jmds. Interessen ~ <fig.> jmds. I. vertreten, so handeln, wie es in jmds. Interesse liegt; in der Ferne einen Lichtschein ~; ein Recht ~ ein R. behaupten; [<mhd. war nemen <ahd. wara neman; zu ahd. wara „Aufmerksamkeit“ (wahren) + nehmen]
['wahr|neh·men]
[nehme wahr, nimmst wahr, nimmt wahr, nehmen wahr, nehmt wahr, nahm wahr, nahmst wahr, nahmen wahr, nahmt wahr, nehmest wahr, nehmet wahr, nähme wahr, nähmest wahr, nähmen wahr, nähmet wahr, nimm wahr, wahrgenommmen, wahrnehmend, wahrzunehmen]