[ - Collapse All ]
Walrat  

Wạl|rat, der od. das; -[e]s [aus dem Niederd. < mniederd. walrāt, unter Einfluss von ↑ Rat (a) umgedeutet aus spätmhd. walrām (zu mhd. rām = Schmutz), umgedeutet aus älter dän., norw. hvalrav, zu spätanord. raf = Amber (a) ]: aus dem Schädel des Pottwals gewonnene, in der pharmazeutischen u. kosmetischen Industrie verwendete weißliche, wachsartige Masse; Spermazet.
Walrat  

Wạl|rat, der oder das; -[e]s ([aus dem Kopf von Pottwalen gewonnene] fettartige Masse)
Walrat  

Wạl|rat, der od. das; -[e]s [aus dem Niederd. < mniederd. walrāt, unter Einfluss von ↑ Rat (a) umgedeutet aus spätmhd. walrām (zu mhd. rām = Schmutz), umgedeutet aus älter dän., norw. hvalrav, zu spätanord. raf = Amber (a)]: aus dem Schädel des Pottwals gewonnene, in der pharmazeutischen u. kosmetischen Industrie verwendete weißliche, wachsartige Masse; Spermazet.
Walrat  

n.
<m. 1 od. n. 11; unz.> fettartige, Palmitinsäurezetylester enthaltende weiße Masse aus Stirnhöhle und Rückenkanal der Pottwale: Cetaceum; Sy Spermazet [<nord. hvalrav; <Wal + anord. raf „Bernstein“ (nach der Farbe); wegen der Verwendung als Heilmittel zu -rat(mhd. „Hilfe“) umgedeutet]
['Wal·rat]
[Walrates, Walrats, Walrate, Walräte, Walräten]