[ - Collapse All ]
Wandel  

Wạn|del, der; -s [mhd. wandel, ahd. wandil, zu ↑ wandeln ]:

1.das Sichwandeln; Wandlung: ein allmählicher, rascher, plötzlicher, radikaler W.; ein W. der Ansichten, im Bewusstsein; politischer, sozialer, technologischer W.; ein W. vollzieht sich, tritt ein; hier muss W. geschaffen werden (muss etwas geändert werden); einen W. herbeiführen; einen W. erfahren (geh.; sich wandeln); die Mode ist dem W. (der ständigen Veränderung) unterworfen; etw. befindet sich im W.; im W. (im Verlauf) der Zeiten.


2.(veraltet) Lebenswandel: einen reinen, tugendhaften W. führen.
Wandel  

Wạn|del, der; -s
Wandel  

Änderung, Erneuerung, Neuerung, Umbruch, Umgestaltung, Umkehr, Umschwung, Umwälzung, Veränderung, Wandlung, Wechsel, Wende, Wendung; (schweiz., sonst veraltend): Mutation; (veraltet): Changement.
[Wandel]
[Wandels]
Wandel  

Wạn|del, der; -s [mhd. wandel, ahd. wandil, zu ↑ wandeln]:

1.das Sichwandeln; Wandlung: ein allmählicher, rascher, plötzlicher, radikaler W.; ein W. der Ansichten, im Bewusstsein; politischer, sozialer, technologischer W.; ein W. vollzieht sich, tritt ein; hier muss W. geschaffen werden (muss etwas geändert werden); einen W. herbeiführen; einen W. erfahren (geh.; sich wandeln); die Mode ist dem W. (der ständigen Veränderung) unterworfen; etw. befindet sich im W.; im W. (im Verlauf) der Zeiten.


2.(veraltet) Lebenswandel: einen reinen, tugendhaften W. führen.
Wandel  

Änderung, Wandel
[Änderung]
Wandel  

n.
<m. 5; unz.> Wandlung, das Sichwandeln, Wechsel (Bedeutungs~, Gesinnungs~, Gestalt~, Laut~); Lebensführung, Lebenswandel; Handel und ~ <veraltet> Handel u. Verkehr; es hat sich ein tiefgreifender ~ vollzogen [Rückbildung zu wandeln]
['Wan·del]
[Wandels]