[ - Collapse All ]
Wappen  

Wạp|pen, das; -s, - [mhd. wāpen = Waffe, Wappen (eigtl. = Zeichen auf der Waffe) < mniederl. wāpen, urspr. Nebenf. von ↑ Waffe , erst im 16. Jh. Scheidung zwischen »Waffe« als Kampfgerät u. »Wappen« als (Schild)zeichen]: in stilisierender Darstellung u. meist mehrfarbig gestaltetes, meist schildförmiges Zeichen, das symbolisch für eine Person, eine Familie, eine Dynastie, eine Körperschaft u. a. steht: das W. der Habsburger, der Stadt Berlin, der Republik Österreich; ein gemeißeltes W.; ein W. führen; die Familie hat, führt einen Adler im W.
wappen  

Wạp|pen, das; -s, -wạp|pen [ auch 'wεpən] <zu WAP>
Wappen  

Wạp|pen, das; -s, - [mhd. wāpen = Waffe, Wappen (eigtl. = Zeichen auf der Waffe) < mniederl. wāpen, urspr. Nebenf. von ↑ Waffe, erst im 16. Jh. Scheidung zwischen »Waffe« als Kampfgerät u. »Wappen« als (Schild)zeichen]: in stilisierender Darstellung u. meist mehrfarbig gestaltetes, meist schildförmiges Zeichen, das symbolisch für eine Person, eine Familie, eine Dynastie, eine Körperschaft u. a. steht: das W. der Habsburger, der Stadt Berlin, der Republik Österreich; ein gemeißeltes W.; ein W. führen; die Familie hat, führt einen Adler im W.
Wappen  

Wappen, Wappenbild
[Wappenbild]
Wappen  

n.
<n. 14; urspr.> Abzeichen eines Ritters an Helm u. Schild als Erkennungszeichen; <später> nach herald. Regeln bildlich gestaltetes Abzeichen von Personen oder Gemeinwesen <Amts~, Familien~>; er führt einen Löwen im ~ [ndrl. Form von Waffe; urspr. gleichbedeutend, seit dem 16. Jh. auf die Bedeutung „Waffenzeichen“ eingeschränkt]
['Wap·pen]
[Wappens, Wappenn]