[ - Collapse All ]
warf  

1Wạrf, der od. das; -[e]s, -e [mhd., ahd. warf, zu ↑ werfen (4) , nach dem Hin- u. Herwerfen des Schiffchens (4) ] (Weberei): Gesamtheit der Kettfäden.

2Wạrf, die; -, -en [mniederd. warf, urspr. = Platz, wo man sich hin u. her bewegt, dann: aufgeworfener Hügel, zur Grundbed. von ↑ werben ], Wạrft, die; -,-en [mit sekundärem t zu ↑ 2Warf ] (nordd.): Wurt.
[Warft]wạrf: ↑ werfen .
Warf  

Wạrf, der oder das; -[e]s, -e (Weberei Aufzug)

Wạrf, Wạrft, die; -, -en (Wurt in Nordfriesland)
[Warft]
warf  

1Wạrf, der od. das; -[e]s, -e [mhd., ahd. warf, zu ↑ werfen (4), nach dem Hin- u. Herwerfen des Schiffchens (4)] (Weberei): Gesamtheit der Kettfäden.

2Wạrf, die; -, -en [mniederd. warf, urspr. = Platz, wo man sich hin u. her bewegt, dann: aufgeworfener Hügel, zur Grundbed. von ↑ werben], Wạrft, die; -,-en [mit sekundärem t zu ↑ 2Warf] (nordd.): Wurt.
[Warft]wạrf: ↑ werfen.
warf  

n.
<m. 1 od. n. 11; Web.> = Aufzug [<ahd. warf, engl. warp; werfen <nach der Bewegung des Weberschiffchens>]
[Warf1]
[Warfes, Warfs, Warfe, Warfen]

n.
<f. 20; nddt.> = Werft [nddt. Form von Werft, eigtl. „Arbeitsplatz“; werben <in der Bedeutung „sich drehen“>; Wirbel]
[Warf2]
[Warfes, Warfs, Warfe, Warfen]

n.
<f. 20> Erdaufschüttung, auf der das Hallighaus steht; Sy Wurte
[Warf3]
[Warfes, Warfs, Warfe, Warfen]n.
werfen
[warf]
[warfes, warfs, warfe, warfen]