[ - Collapse All ]
warmlaufen  

wạrm|lau|fen, sich <st. V.; hat>: in [gute] Stimmung, Schwung geraten: die Diskussionsteilnehmer hatten sich allmählich warmgelaufen.
Warmlaufen  

Wạrm|lau|fen, das; -s
warmlaufen  

wạrm|lau|fen, sich <st. V.; hat>: in [gute] Stimmung, Schwung geraten: die Diskussionsteilnehmer hatten sich allmählich warmgelaufen.
warmlaufen  

[st. V.]: 1. a) durch Laufen warm werden [ist]: den Motor [im Leerlauf, im Stand] w. lassen; b) [w. + sich] durch Laufen warm werden [hat]: der Motor muss sich erst w., hat sich warmgelaufen; 2. [w. + sich] sich durch Laufen erwärmen [hat]: die Athleten laufen sich vor dem Wettkampf warm.
warmlaufen  

n.
<auch> 'warmlau·fen <V.i. 175; ist; a. refl.; hat> im Leerlauf laufen, um warm zu werden <Verbrennungsmotor>; den Motor ~ lassen; der Motor ist, <od.> hat sich warmgelaufen/<auch> warmgelaufen
['warm|lau·fen,]
[warmlaufens]