[ - Collapse All ]
wechselseitig  

wẹch|sel|sei|tig <Adj.>: von der einen u. der anderen Seite in gleicher Weise aufeinander bezogen; gegenseitig: eine -e Abhängigkeit; die -en Beziehungen zwischen den Staaten Europas; sich w. bedingen.
wechselseitig  

wẹch|sel|sei|tig
wechselseitig  

einer dem anderen, eine der anderen, eins dem anderen, gegenseitig; (bildungsspr.): mutual, mutuell; (veraltend): wechselweise; (bildungsspr., Fachspr.): korrelativ; (Fachspr.): reziprok.
[wechselseitig]
[wechselseitiger, wechselseitige, wechselseitiges, wechselseitigen, wechselseitigem, wechselseitigerer, wechselseitigere, wechselseitigeres, wechselseitigeren, wechselseitigerem, wechselseitigster, wechselseitigste, wechselseitigstes, wechselseitigsten, wechselseitigstem]
wechselseitig  

wẹch|sel|sei|tig <Adj.>: von der einen u. der anderen Seite in gleicher Weise aufeinander bezogen; gegenseitig: eine -e Abhängigkeit; die -en Beziehungen zwischen den Staaten Europas; sich w. bedingen.
wechselseitig  

Adj.: von der einen u. der anderen Seite in gleicher Weise aufeinander bezogen; gegenseitig: eine -e Abhängigkeit; die -en Beziehungen zwischen den Staaten Europas; sich w. bedingen.
wechselseitig  

adj.
<[-ks-] Adj.> gegenseitig; im Wechsel, einander abwechselnd; in ~em Einverständnis
['wech·sel·sei·tig]
[wechselseitiger, wechselseitige, wechselseitiges, wechselseitigen, wechselseitigem, wechselseitigerer, wechselseitigere, wechselseitigeres, wechselseitigeren, wechselseitigerem, wechselseitigster, wechselseitigste, wechselseitigstes, wechselseitigsten, wechselseitigstem]