[ - Collapse All ]
wegdenken  

wẹg|den|ken <unr. V.; hat>: sich jmdn., etw. als nicht vorhanden vorstellen: wenn man sich die Hochhäuser wegdenkt, ist das Stadtbild recht hübsch; er ist aus unserem Team nicht [mehr] wegzudenken.
wegdenken  

wẹg|den|ken <unr. V.; hat>: sich jmdn., etw. als nicht vorhanden vorstellen: wenn man sich die Hochhäuser wegdenkt, ist das Stadtbild recht hübsch; er ist aus unserem Team nicht [mehr] wegzudenken.
wegdenken  

[unr. V.; hat]: sich jmdn., etw. als nicht vorhanden vorstellen: wenn man sich die Hochhäuser wegdenkt, ist das Stadtbild recht hübsch; er ist aus unserem Team nicht [mehr] wegzudenken.