[ - Collapse All ]
wegjagen  

wẹg|ja|gen <sw. V.; hat>: fortjagen (1) : jmdn., ein Tier [von etw.] w.
wegjagen  

wẹg|ja|gen
wegjagen  

fortjagen, fortscheuchen, fortschicken, forttreiben, in die Flucht schlagen, [ver]jagen, [ver]scheuchen, [ver]treiben, wegscheuchen, wegschicken, wegtreiben; (schweiz.): heimzünden; (ugs.): an die [frische] Luft befördern/setzen, auf die Straße setzen/werfen, [lange] Beine machen, davonjagen, den Laufpass geben, den Stuhl vor die Tür setzen, hinausschmeißen, hinauswerfen, in die Wüste schicken, rausschmeißen, rauswerfen, vor die Tür setzen; (österr. ugs.): stampern.
[wegjagen]
[jage weg, jagst weg, jagt weg, jagen weg, jagte weg, jagtest weg, jagten weg, jagtet weg, jagest weg, jaget weg, jag weg, weggejagt, wegjagend, wegzujagen]
wegjagen  

wẹg|ja|gen <sw. V.; hat>: fortjagen (1): jmdn., ein Tier [von etw.] w.
wegjagen  

[sw. V.; hat]: fortjagen (1): jmdn., ein Tier [von etw.] w.
wegjagen  

v.
<V.t.; hat> verjagen; grob, unwirsch wegschicken, fristlos entlassen; Wespen ~
['weg|ja·gen]
[jage weg, jagst weg, jagt weg, jagen weg, jagte weg, jagtest weg, jagten weg, jagtet weg, jagest weg, jaget weg, jag weg, weggejagt, wegjagend, wegzujagen]