[ - Collapse All ]
wegmachen  

wẹg|ma|chen <sw. V.>:

1. (ugs.) entfernen (1 a) <hat>: einen Fleck, den Schmutz w.; [sich] ein Kind w. (salopp; abtreiben) lassen.


2.<w. + sich> (ugs.) [schnell, unauffällig] einen Ort verlassen <hat>: sie hat sich von zu Hause weggemacht; mach dich weg!; <landsch. auch ohne »sich«; ist:> wann sind sie weggemacht?


3.

* einen w. (derb; koitieren).
wegmachen  

wẹg|ma|chen (ugs.)
wegmachen  

abbauen, ablösen, abmontieren, abnehmen, abtrennen, abziehen, aus dem Weg räumen/schaffen, aus der Welt schaffen, ausräumen, beseitigen, entfernen, herauslösen, herausholen, herausnehmen, herausoperieren, herausschneiden, herausziehen, löschen, streichen, sich vom Leibe schaffen, wegtun, zum Verschwinden bringen; (geh.): tilgen; (bildungsspr.): eliminieren; (ugs.): abmachen, herausbekommen, herausmachen, herunterbekommen, loskriegen, rausmachen; (salopp): ausradieren; (landsch.): räumen; (veraltet): removieren; (schweiz. veraltet): ferggen; (bes. Amtsspr.): entsorgen; (Med.): amputieren, eine Ektomie durchführen, exstirpieren, resezieren.
[wegmachen]
[mache weg, machst weg, macht weg, machen weg, machte weg, machtest weg, machten weg, machtet weg, machest weg, machet weg, mach weg, weggemacht, wegmachend, wegzumachen]

weglaufen (1 a).
[wegmachen, sich]
[sich wegmachen, mache weg, machst weg, macht weg, machen weg, machte weg, machtest weg, machten weg, machtet weg, machest weg, machet weg, mach weg, weggemacht, wegmachend, wegzumachen, wegmachen sich]
wegmachen  

wẹg|ma|chen <sw. V.>:

1. (ugs.) entfernen (1 a) <hat>: einen Fleck, den Schmutz w.; [sich] ein Kind w. (salopp; abtreiben) lassen.


2.<w. + sich> (ugs.) [schnell, unauffällig] einen Ort verlassen <hat>: sie hat sich von zu Hause weggemacht; mach dich weg!; <landsch. auch ohne »sich«; ist:> wann sind sie weggemacht?


3.

* einen w. (derb; koitieren).
wegmachen  

[sw. V.]: 1. (ugs.) entfernen (1 a) [hat]: einen Fleck, den Schmutz w.; [sich] ein Kind w. (salopp; abtreiben) lassen. 2. [w. + sich] (ugs.) [schnell, unauffällig] einen Ort verlassen [hat]: sie hat sich von zu Hause weggemacht; mach dich weg!; [landsch. auch ohne ?sich?; ist:] wann sind sie weggemacht? 3. (derb) sexuell befriedigen: *einen w. (derb; koitieren).
wegmachen  

v.
<V.t.; hat; umg.> beseitigen, entfernen (Flecken); sich ~ <derb> sich entfernen; einer Frau ein Kind ~ durch Abtreibung beseitigen;
['weg|ma·chen]
[mache weg, machst weg, macht weg, machen weg, machte weg, machtest weg, machten weg, machtet weg, machest weg, machet weg, mach weg, weggemacht, wegmachend, wegzumachen]