[ - Collapse All ]
wegputzen  

wẹg|put|zen <sw. V.; hat>:

1. durch Putzen (1 a) von etw. entfernen: etw. [von etw.] w.; er putzte den Dreck mit einem Schwamm weg; diese Flecken an den Zähnen lassen sich nicht w.


2.(ugs.) restlos aufessen: sie putzten alles weg.


3.(ugs.) (in einem sportlichen Wettkampf o. Ä.) überlegen besiegen.
wegputzen  

wẹg|put|zen (ugs. auch für aufessen)
wegputzen  

wẹg|put|zen <sw. V.; hat>:

1. durch Putzen (1 a) von etw. entfernen: etw. [von etw.] w.; er putzte den Dreck mit einem Schwamm weg; diese Flecken an den Zähnen lassen sich nicht w.


2.(ugs.) restlos aufessen: sie putzten alles weg.


3.(ugs.) (in einem sportlichen Wettkampf o. Ä.) überlegen besiegen.
wegputzen  

[sw. V.; hat]: 1. durch Putzen (1 a) von etw. entfernen: etw. [von etw.] w.; er putzte den Dreck mit einem Schwamm weg; diese Flecken an den Zähnen lassen sich nicht w. 2. (ugs.) restlos aufessen: sie putzten alles weg. 3. (ugs.) (in einem sportlichen Wettkampf o.Ä.) überlegen besiegen.