[ - Collapse All ]
wegschließen  

wẹg|schlie|ßen <st. V.; hat>: einschließen, (1 a), damit jmd. anderes nicht darankommen kann: das Geld, den Schmuck, die Pistole, den Schnaps w.
wegschließen  

wẹg|schlie|ßen
wegschließen  

wẹg|schlie|ßen <st. V.; hat>: einschließen, (1 a)damit jmd. anderes nicht darankommen kann: das Geld, den Schmuck, die Pistole, den Schnaps w.
wegschließen  

[st. V.; hat]: einschließen (1 a), damit jmd. anderes nicht darankommen kann: das Geld, den Schmuck, die Pistole, den Schnaps w.
wegschließen  

v.
<V.t. 220; hat> in ein Fach od. einen Schrank einschließen; ich schloß/ schloss meine Briefe, mein Geld weg
['weg|schlie·ßen]
[schließe weg, schließt weg, schließen weg, schloss weg, schloß weg, schlossest weg, schloßt weg, schlosst weg, schlossen weg, schließest weg, schließet weg, schlösse weg, schlössest weg, schlössen weg, schlösset weg, schließ weg, weggeschlossen, wegschließend]