[ - Collapse All ]
wegsetzen  

wẹg|set|zen <sw. V.>:

1. <hat> a)<w. + sich> sich von einer Stelle an eine andere setzen: er hat sich [von mir, vom Fenster] weggesetzt;

b)von einer Stelle an eine andere [dafür vorgesehene] Stelle setzen: den Strauch [ein Stück von der Mauer] w.; wenn du immer schwatzt, muss ich dich [von ihm] w.



2.(ugs.) hinwegsetzen (1) <ist, auch: hat>.


3. <w. + sich> (ugs.) sich hinwegsetzen (2) <hat>.
wegsetzen  

wẹg|set|zen
wegsetzen  

wẹg|set|zen <sw. V.>:

1. <hat>
a)<w. + sich> sich von einer Stelle an eine andere setzen: er hat sich [von mir, vom Fenster] weggesetzt;

b)von einer Stelle an eine andere [dafür vorgesehene] Stelle setzen: den Strauch [ein Stück von der Mauer] w.; wenn du immer schwatzt, muss ich dich [von ihm] w.



2.(ugs.) hinwegsetzen (1) <ist, auch: hat>.


3. <w. + sich> (ugs.) sich hinwegsetzen (2) <hat>.
wegsetzen  

[sw. V.]: 1. [hat] a) [w. + sich] sich von einer Stelle an eine andere setzen: er hat sich [von mir, vom Fenster] weggesetzt; b) von einer Stelle an eine andere [dafür vorgesehene] Stelle setzen: den Strauch [ein Stück von der Mauer] w.; wenn du immer schwatzt, muss ich dich [von ihm] w. 2. (ugs.) sich hinwegsetzen (1) [ist, auch: hat]. 3. [w. + sich] (ugs.) sich hinwegsetzen (2) [hat].
wegsetzen  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ an eine andere Stelle setzen; aufräumen; jmdn. ~ von jmdm. weg auf einen andern Sitzplatz setzen; einen Stuhl, eine Vase ~; Geschirr ~; wenn du schwatzt, muss ich dich (von deinem Nachbarn) ~
['weg|set·zen]
[setze weg, setzst weg, setzt weg, setzen weg, setzte weg, setztest weg, setzten weg, setztet weg, setzest weg, setzet weg, setz weg, weggesetzt, wegsetzend, wegzusetzen]