[ - Collapse All ]
wegspülen  

wẹg|spü|len <sw. V.; hat>:
a) fortspülen (a) : bei der nächsten Flut wurde die Strandburg [von der Brandung] weggespült;

b)fortspülen (b) : den Schlamm mit dem Gartenschlauch w.; etw. in die Toilette werfen und w.
wegspülen  

wẹg|spü|len
wegspülen  

wẹg|spü|len <sw. V.; hat>:
a) fortspülen (a): bei der nächsten Flut wurde die Strandburg [von der Brandung] weggespült;

b)fortspülen (b): den Schlamm mit dem Gartenschlauch w.; etw. in die Toilette werfen und w.
wegspülen  

[sw. V.; hat]: a) fortspülen (a): bei der nächsten Flut wurde die Strandburg [von der Brandung] weggespült; b) fortspülen (b): den Schlamm mit dem Gartenschlauch w.; etw. in die Toilette werfen und w.
wegspülen  

v.
<V.t.; hat> mit Flüssigkeit, bes. Wasser, entfernen; der Fluss hat den Ufersand weggespült; ich will rasch noch das Geschirr ~ <umg.> spülen u. aufräumen;
['weg|spü·len]
[spüle weg, spülst weg, spült weg, spülen weg, spülte weg, spültest weg, spülten weg, spültet weg, spülest weg, spület weg, spül weg, weggespült, wegspülend, wegzuspülen]