[ - Collapse All ]
wegsterben  

wẹg|ster|ben <st. V.; ist> (ugs.): [in größerer Anzahl einer nach dem anderen] plötzlich, unerwartet sterben: sie starben einer nach dem andern weg; ihr ist gerade der Mann weggestorben; sie ist dem Arzt unter der Hand weggestorben (ist während der Operation gestorben).
wegsterben  

wẹg|ster|ben (ugs.)
wegsterben  

wẹg|ster|ben <st. V.; ist> (ugs.): [in größerer Anzahl einer nach dem anderen] plötzlich, unerwartet sterben: sie starben einer nach dem andern weg; ihr ist gerade der Mann weggestorben; sie ist dem Arzt unter der Hand weggestorben (ist während der Operation gestorben).
wegsterben  

[st. V.; ist] (ugs.): [in größerer Anzahl einer nach dem anderen] plötzlich, unerwartet sterben: sie starben einer nach dem andern weg; ihr ist gerade der Mann weggestorben; sie ist dem Arzt unter der Hand weggestorben.
wegsterben  

v.
<V.i. 254; ist; umg.> sterben; beide Eltern sind ihm kurz nacheinander weggestorben
['weg|ster·ben]
[sterbe weg, stirbst weg, stirbt weg, sterben weg, sterbt weg, starb weg, starbst weg, starben weg, starbt weg, sterbest weg, sterbet weg, stärbe weg, stärbest weg, stärbst weg, stärben weg, stärbet weg, stärbt weg, stirb weg, weggestorben, wegsterbend, wegzusterben]