[ - Collapse All ]
wehe  

1We|he, das; -s (veraltet): Weh.

2We|he, die; -, -n <meist Pl.> [mhd. wēwē = Schmerz, Leid; Geburtswehe]: Zusammenziehung der Muskulatur der Gebärmutter bei der Geburt (1 a) : die -n setzen ein, kommen, haben begonnen; [starke, schwache] -n haben; in den -n liegen (beim Gebären sein).

3We|he, die; -, -n [zu ↑ wehen ]: vom Wind Zusammengewehtes, durch den Wind entstandene haufenartige Ansammlung bes. von Schnee, Sand.we|he, weh <Interj.> [mhd., ahd. wē]:
a)als Ausruf der Klage, Bestürzung o. Ä.: w.! w.!; o weh! Wie konnte das nur geschehen?;

b)als Ausruf, mit dem man etw. Schlimmes, Unheilvolles o. Ä. ankündigt od. androht: w. [dir], wenn du das kaputt machst!

[weh]
wehe  

We|he, die; -, -n meist Plur. (das Zusammenziehen der Gebärmutter bei der Geburt)

We|he, das; -s (selten für Weh)

We|he, die; -, -n (zusammengewehte Anhäufung von Schnee od. Sand)we|he, weh; weh[e] dir!; o weh!
[weh;]
wehe  

1We|he, das; -s (veraltet): Weh.

2We|he, die; -, -n <meist Pl.> [mhd. wēwē = Schmerz, Leid; Geburtswehe]: Zusammenziehung der Muskulatur der Gebärmutter bei der Geburt (1 a): die -n setzen ein, kommen, haben begonnen; [starke, schwache] -n haben; in den -n liegen (beim Gebären sein).

3We|he, die; -, -n [zu ↑ wehen]: vom Wind Zusammengewehtes, durch den Wind entstandene haufenartige Ansammlung bes. von Schnee, Sand.we|he, weh <Interj.> [mhd., ahd. wē]:
a)als Ausruf der Klage, Bestürzung o. Ä.: w.! w.!; o weh! Wie konnte das nur geschehen?;

b)als Ausruf, mit dem man etw. Schlimmes, Unheilvolles o. Ä. ankündigt od. androht: w. [dir], wenn du das kaputt machst!

[weh]
wehe  

n.
<f. 19> vom Wind zusammengewehter kleiner Berg von Schnee (Schnee~)
['We·he1]
[Wehen]

n.
<f. 19; meist Pl.> schmerzhafte Zusammenziehung der Gebärmutter zur Ausstoßung des Kindes; die Frau liegt in den ~n
['We·he2]
[Wehen]

n.
<n.; -s; unz.> = Weh
['We·he]
[Wehen]n.
<Adj.>
1 ;= weh
2 ;(Ausruf der Drohung od. Klage) ~!, ~ dir! wenn du das tust, wird es dir schlecht ergehen!; ~, wenn du …!; ~ den Besiegten! Vae victis!
['we·he]
[wehen]