[ - Collapse All ]
weiß  

Weiß, das; -[es], -:

1.weiße Farbe, weißes Aussehen: ein strahlendes W.; die Braut trug W. (ein weißes Hochzeitskleid); das W. ihrer Augen; in W. heiraten.


2.<o. Pl.> etw. Weißes: alles lag unter winterlichem W.
1weiß: ↑ wissen .

2weiß <Adj.> [mhd. wīʒ, ahd. (h)wīʒ, eigtl. = leuchtend, glänzend]:

1.von der hellsten Farbe; alle sichtbaren Farben, die meisten Lichtstrahlen reflektierend: -e Lilien, Wolken; ein -es Kleid; -e Gardinen; -e Haare; ein -er Hai, Hirsch; die Schachfiguren so aufstellen, dass die -e Dame auf einem -en Feld steht; w. wie Schnee; -e Wäsche; sein Gesicht war w. von Kalk; der Rock war rot und w. gestreift; der Tisch ist w. (mit einem weißen Tischtuch) gedeckt; strahlend, blendend -e Zähne; w. lackierte Möbel; die Wand w. kalken/tünchen; eine w. gekalkte/getünchte/gestrichene Wand; w. glühendes (stark erhitztes u. dabei weiß leuchtendes) Eisen; w. (in Weiß) gekleidet sein; -es (unbeschriebenes) Papier; er ist w. geworden (hat weiße Haare bekommen); -e Blutkörperchen (Med.; Leukozyten); -es (das ganze sichtbare Spektrum umfassendes) Licht; der -e Sport (Tennis); die Wäsche w. waschen; der -e Tod (Lawinentod); <subst.:> das Weiße im Ei/des Eis; Weiß (der Spieler, der die weißen Figuren hat) eröffnet das Spiel.


2.a)sehr hell aussehend: -er Pfeffer; -e Bohnen, Johannisbeeren; -es Mehl; -es Brot (Weißbrot); -er Wein (Weißwein); -es Fleisch; <subst.:> ein Glas von dem Weißen (ugs.; dem Weißwein);

b)von heller Hautfarbe: die -en Amerikaner; die -e Minderheit; der -e Mann (die Weißen ); Menschen -er Hautfarbe; der Vater ist w.

weiß  

Weiß, das; -[es], - (weiße Farbe); in Weiß [gekleidet]; mit Weiß [bemalt]; Stoffe in Weiß

Weiß, Ernst (österr. Schriftsteller)

Weiß, Konrad (dt. Lyriker, Dramatiker u. Essayist)weiß(Farbe); vgl. blau; Weiß1. Kleinschreibung:
- etwas schwarz auf weiß (schriftlich) haben, nach Hause tragen
- für eine Seltenheit)
- eine weiße Weste haben (ugs. für unschuldig sein)
- eine weiße Maus (ugs. auch für Verkehrspolizist)
- weiße Mäuse sehen (ugs. für [im Rausch] Wahnvorstellungen haben)Bei bestimmten festen Verbindungen mit neuer Gesamtbedeutung ist auch Großschreibung des Adjektivs üblich:
- der weiße od. Weiße Tod (Erfrieren)
- der weiße od. Weiße Sport (Tennis; Skisport)2. Großschreibunga) der Substantivierung
Schwarz Weiß, aus Weiß Schwarz machenb) in Namen und bestimmten namensähnlichen Fügungenu. 151:
- das Weiße Meer; der Weiße Berg
- die Weiße Frau (Unglück kündende Spukgestalt in Schlössern)
- das Weiße Haus (Amtssitz des Präsidenten der USA in Washington)
- die Weiße Rose (Name einer Widerstandsgruppe während der Zeit des Nationalsozialismus)
- der Weiße Sonntag (Sonntag nach Ostern)3. Schreibung in Verbindung mit Verben u. Partizipienu. 58:
- weiß werden
- sich weiß kleiden
- weiß einfärben, weiß übertünchen
- weiß färben od. weißfärben, weiß kalken od. weißkalken, weiß machen od. weißmachen, weiß tünchen od. weißtünchen; die Wäsche weiß waschen od. weißwaschen
- die weiß glühende od. weißglühende Sonne
- weiß gekleidete od. weißgekleidete Kinder (vgl. 1Weiß);Vgl. aber weißbluten, weißglühen, weißnähen u. weißwaschen
weiß  

a) blütenweiß, weißlich.

b) blass, blutleer, bleich, fahl, grau, kalkig, kreideweiß; (ugs.): käseweiß, käsig; (emotional): kalkweiß; (emotional verstärkend): kreidebleich.

[weiß]
[Weiss, weißer, weiße, weißes, weißen, weißem, weißerer, weißere, weißeres, weißeren, weißerem, weißester, weißeste, weißestes, weißesten, weißestem, weiss]
weiß  

Weiß, das; -[es], -:

1.weiße Farbe, weißes Aussehen: ein strahlendes W.; die Braut trug W. (ein weißes Hochzeitskleid); das W. ihrer Augen; in W. heiraten.


2.<o. Pl.> etw. Weißes: alles lag unter winterlichem W.
1weiß: ↑ wissen.

2weiß <Adj.> [mhd. wīʒ, ahd. (h)wīʒ, eigtl. = leuchtend, glänzend]:

1.von der hellsten Farbe; alle sichtbaren Farben, die meisten Lichtstrahlen reflektierend: -e Lilien, Wolken; ein -es Kleid; -e Gardinen; -e Haare; ein -er Hai, Hirsch; die Schachfiguren so aufstellen, dass die -e Dame auf einem -en Feld steht; w. wie Schnee; -e Wäsche; sein Gesicht war w. von Kalk; der Rock war rot und w. gestreift; der Tisch ist w. (mit einem weißen Tischtuch) gedeckt; strahlend, blendend -e Zähne; w. lackierte Möbel; die Wand w. kalken/tünchen; eine w. gekalkte/getünchte/gestrichene Wand; w. glühendes (stark erhitztes u. dabei weiß leuchtendes) Eisen; w. (in Weiß) gekleidet sein; -es (unbeschriebenes) Papier; er ist w. geworden (hat weiße Haare bekommen); -e Blutkörperchen (Med.; Leukozyten); -es (das ganze sichtbare Spektrum umfassendes) Licht; der -e Sport (Tennis); die Wäsche w. waschen; der -e Tod (Lawinentod); <subst.:> das Weiße im Ei/des Eis; Weiß (der Spieler, der die weißen Figuren hat) eröffnet das Spiel.


2.
a)sehr hell aussehend: -er Pfeffer; -e Bohnen, Johannisbeeren; -es Mehl; -es Brot (Weißbrot); -er Wein (Weißwein); -es Fleisch; <subst.:> ein Glas von dem Weißen (ugs.; dem Weißwein);

b)von heller Hautfarbe: die -en Amerikaner; die -e Minderheit; der -e Mann (die Weißen); Menschen -er Hautfarbe; der Vater ist w.

weiß  

Adj. [mhd. , ahd. (), eigtl.= leuchtend, glänzend]: 1. von der hellsten Farbe; alle sichtbaren Farben, die meisten Lichtstrahlen reflektierend: -e Lilien, Wolken; -e Gardinen; ein -es Kleid; -e Haare; ein -er Hai, Hirsch; die Schachfiguren so aufstellen, dass die -e Dame auf einem -en Feld steht; w. wie Schnee; -e Wäsche; sein Gesicht war w. von Kalk; w. (in Weiß) gekleidet sein; der Rock war rot und w. gestreift; der Tisch ist w. (mit einem weißen Tischtuch) gedeckt; strahlend, blendend -e Zähne; w. lackierte Möbel; die Wand w. kalken/tünchen; eine w. gekalkte/getünchte Wand; w. glühendes (stark erhitztes u. dabei weiß leuchtendes) Eisen; die Wäsche w. waschen; -es (unbeschriebenes) Papier; er ist w. geworden (hat weiße Haare bekommen); der -e Sport (Tennis); -e Blutkörperchen (Med.; Leukozyten); -es (das ganze sichtbare Spektrum umfassendes) Licht; der -e Tod (Lawinentod); [subst.:] das Weiße im Ei/des Eis; Weiß (der Spieler, der die weißen Figuren hat) eröffnet das Spiel. 2. a) sehr hell aussehend: -er Pfeffer; -e Bohnen, Johannisbeeren; -es Mehl; -es Brot (Weißbrot); -es Fleisch; -er Wein (Weißwein); [subst.:] ein Glas von dem Weißen (ugs.; dem Weißwein); b) dem Menschentypus der 2Weißen, der Europiden angehörend: die -en Amerikaner; die -e Minderheit; Menschen -er Hautfarbe; der -e Mann (die 2Weißen); der Vater ist w.
weiß  

n.
<n.; - od. -es, -> weiße Farbe; sie erschien ganz in ~ gekleidet; in ~ gekleidet sein; das Zimmer ist in ~ gehalten mit weißen Möbeln, Vorhängen usw. eingerichtet;
[Weiß]
[Weißer, Weiße, Weißes, Weißen, Weißem, Weißerer, Weißere, Weißeres, Weißeren, Weißerem, Weißester, Weißeste, Weißestes, Weißesten, Weißestem]n.
<Adj.; -er, am -esten>
1 alle sichtbaren Farben reflektierend (Körper); ohne Farbe; von der hellsten Farbe; bleich, blass (Gesicht)
2 Weiße Ameisen <fälschlich für> Termiten; ~e Bohnen; ~es Fell; ~es Feld (auf dem Spielbrett); ~es Fleisch (vom Geflügel); die ~e Frau <im Volksglauben> Gespenstererscheinung; ~es Haar; das Weiße Haus Regierungsgebäude u. Wohnsitz des Präsidenten der USA in Washington; ~e Haut(farbe); ~e Kohle <fig.> Wasserkraft; ~es Mehl Weizenmehl; die ~e Rasse; Weißer Sonntag erster Sonntag nach Ostern; ~er Stein (beim Brettspiel); ~e Substanz die wegen ihres Reichtums an markhaltigen Nervenfasern weißen Teile des Gehirns u. des Rückenmarks; der Weiße/ weiße Tod <fig.> der Tod im Schnee; ~e Weihnachten, ~e Ostern W., O. mit Schnee; ~er Zwerg sehr kleiner, massereicher Stern, Endzustand eines normalen Sterns;
3 ;etwas ~ anstreichen; ein Zimmer, eine Wand ~ tünchen; ~ werden blass werden; weißes Haar bekommen;
4 ;blendend ~; ~ gekleidet; ~ gepudert, geschminkt; eine ~ glühende Sonne, <aber fachsprachl.> weißglühen; ~ kalken, <aber fachsprachl.> weißkalken; die Wäsche ~ waschen, <aber fig.> weißwaschen
5 etwas schwarz auf ~ besitzen schriftlich besitzen; auf diesem Blatt steht es schwarz auf ~ (geschrieben); das Weiße im Auge; das Weiße im Ei [<mhd. wiz <ahd. (h)wiz <got. weits <idg. *kueit- „leuchten, glänzen; leuchtend, licht, hell“; Weizen]
[weiß]
[weißer, weiße, weißes, weißen, weißem, weißerer, weißere, weißeres, weißeren, weißerem, weißester, weißeste, weißestes, weißesten, weißestem]