[ - Collapse All ]
weichmachen  

weich|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):

1.s. weich (1 a) .


2.zum Nachgeben bewegen: 500 Euro machten ihn schließlich weich.
weichmachen  

beeinflussen, bereden, bewegen, bringen zu, einnehmen, einreden, erwärmen, erweichen, gewinnen, überreden, überzeugen, umstimmen, zum Einlenken bewegen; (ugs.): bequatschen, beschwatzen, breitschlagen, weichklopfen; (österr. ugs. scherzh.): einkochen; (salopp): einwickeln, [he]rumkriegen, weichkochen; (bes. südd.): beschwätzen; (berlin. salopp): belatschern; (bes. Politik abwertend): indoktrinieren.
[weichmachen]
weichmachen  

weich|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):

1.s. weich (1 a).


2.zum Nachgeben bewegen: 500 Euro machten ihn schließlich weich.