[ - Collapse All ]
weiten  

wei|ten <sw. V.; hat> [mhd., ahd. wīten]:

1.(bes. Schuhe) weiter machen: Schuhe w. lassen; das viele Reisen hat ihm den Horizont geweitet.


2.<w. + sich> weiter werden, sich dehnen: die Schuhe weiten sich noch; die Pupillen weiten sich im Dunkeln.
weiten  

wei|ten (weit machen, erweitern)
weiten  

[aus]dehnen, ausweiten, erweitern, weiter machen, weitern.
[weiten]
[weite, weitest, weitet, weitete, weitetest, weiteten, weitetet, weit, geweitet, weitend]

sich [aus]dehnen, sich ausweiten, sich erweitern, weiter werden.
[weiten, sich]
[sich weiten, weite, weitest, weitet, weitete, weitetest, weiteten, weitetet, weit, geweitet, weitend, weiten sich]
weiten  

wei|ten <sw. V.; hat> [mhd., ahd. wīten]:

1.(bes. Schuhe) weiter machen: Schuhe w. lassen; das viele Reisen hat ihm den Horizont geweitet.


2.<w. + sich> weiter werden, sich dehnen: die Schuhe weiten sich noch; die Pupillen weiten sich im Dunkeln.
weiten  

[sw. V.; hat] [mhd., ahd. witen]: 1. (bes. Schuhe) weiter machen: Schuhe w. lassen; Ü das viele Reisen hat ihm den Horizont geweitet. 2. [w. + sich] weiter werden, sich dehnen: die Schuhe weiten sich noch; die Pupillen weiten sich im Dunkeln.
weiten  

(sich) weiten, ausweiten
[ausweiten]
weiten  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> weiter machen, dehnen (Kleid, Schuhe, Öffnung)
2 <V.refl.> sich ~ weiter werden; das Herz weitete sich bei diesem wunderschönen Anblick
['wei·ten]
[weite, weitest, weitet, weiten, weitete, weitetest, weiteten, weitetet, weit, geweitet, weitend]