[ - Collapse All ]
weitgehend  

weit|ge|hend <Adj.>:

1. umfangreich (was Erstreckung, Geltung o. Ä. betrifft): -e Unterstützung; seine Befugnisse, Möglichkeiten, Vollmachten sind sehr w.; der Vorschlag scheint mir zu w., nicht w. genug.


2.nahezu gänzlich, nahezu völlig: -e Keimfreiheit; ein w. menschenleerer Strand; einen Plan w. verwirklichen.
weitgehend  

beträchtlich, erheblich, fast vollständig, nahezu völlig, überwiegend, umfangreich, umfassend; (nachdrücklich): nahezu gänzlich.
[weitgehend]
[weitgehender, weitgehende, weitgehendes, weitgehenden, weitgehendem, weitgehenderer, weitgehendere, weitgehenderes, weitgehenderen, weitgehenderem, weitgehendester, weitgehendeste, weitgehendestes, weitgehendesten, weitgehendestem]
weitgehend  

weit|ge|hend <Adj.>:

1. umfangreich (was Erstreckung, Geltung o. Ä. betrifft): -e Unterstützung; seine Befugnisse, Möglichkeiten, Vollmachten sind sehr w.; der Vorschlag scheint mir zu w., nicht w. genug.


2.nahezu gänzlich, nahezu völlig: -e Keimfreiheit; ein w. menschenleerer Strand; einen Plan w. verwirklichen.
weitgehend  

Adj.: 1. umfangreich (was Erstreckung, Geltung o.Ä. betrifft): -e Unterstützung; seine Befugnisse, Möglichkeiten, Vollmachten sind sehr w.; der Vorschlag scheint mir zu w., nicht w. genug. 2. nahezu gänzlich, nahezu völlig: -e Keimfreiheit; ein w. menschenleerer Strand; einen Plan w. verwirklichen.
weitgehend  

adj.
<auch> 'weitge·hend
1 <Adj.> umfangreich, großzügig; ~e Unterstützung finden; man brachte ihm ~es Verständnis entgegen; ~e Vollmachten besitzen
2 <Adv.> nach Möglichkeit, soweit wie möglich; wir werden Ihre Wünsche ~ berücksichtigen; jmdn. ~ unterstützen
['weit·ge·hend,]
[weitgehender, weitgehende, weitgehendes, weitgehenden, weitgehendem, weitgehenderer, weitgehendere, weitgehenderes, weitgehenderen, weitgehenderem, weitgehendester, weitgehendeste, weitgehendestes, weitgehendesten, weitgehendestem]