[ - Collapse All ]
Wellenlänge  

Wẹl|len|län|ge, die (Physik): räumlicher Abstand zweier aufeinanderfolgender Orte gleicher Phase, wie er bei einer Welle (4 a) gemessen werden kann: Kurzwellen mit -n zwischen 30 und 50 m;

*dieselbe/die gleiche W. haben, auf derselben/der gleichen W. liegen/sein (die gleiche Art haben, zu fühlen u. zu denken, sich gut verstehen; stammt aus dem Funkverkehr, wo Sender u. Empfänger auf der gleichen Wellenlänge liegen müssen).
Wellenlänge  

Wẹl|len|län|ge
Wellenlänge  

Wẹl|len|län|ge, die (Physik): räumlicher Abstand zweier aufeinanderfolgender Orte gleicher Phase, wie er bei einer Welle (4 a) gemessen werden kann: Kurzwellen mit -n zwischen 30 und 50 m;

*dieselbe/die gleiche W. haben, auf derselben/der gleichen W. liegen/sein (die gleiche Art haben, zu fühlen u. zu denken, sich gut verstehen; stammt aus dem Funkverkehr, wo Sender u. Empfänger auf der gleichen Wellenlänge liegen müssen).
Wellenlänge  

n.
<f. 19> Abstand zweier aufeinander folgender Punkte gleicher Phase, z.B. zweier Wellenberge od. -täler; <fig.; umg.> Art zu denken u. zu empfinden; wir liegen auf der gleichen ~; das ist nicht meine ~
['Wel·len·län·ge]
[Wellenlängen]