[ - Collapse All ]
weltlich  

wẹlt|lich <Adj.> [mhd. wereltlich, ahd. weraltlīh]:

1.der (diesseitigen, irdischen) Welt angehörend, eigentümlich; irdisch, sinnlich: -e Freuden, Genüsse.


2.nicht geistlich, nicht kirchlich: -e Musik, Kunst; -e Lieder; geistliche und -e Fürsten.
weltlich  

wẹlt|lich
weltlich  


1. genussfreudig, irdisch, sinnlich; (geh.): diesseitig, lustvoll, sinnenfroh.

2. irdisch, nicht geistlich, nicht sakral; (geh.): diesseitig, säkular; (bildungsspr.): profan.

[weltlich]
[weltlicher, weltliche, weltliches, weltlichen, weltlichem, weltlicherer, weltlichere, weltlicheres, weltlicheren, weltlicherem, weltlichster, weltlichste, weltlichstes, weltlichsten, weltlichstem]
weltlich  

wẹlt|lich <Adj.> [mhd. wereltlich, ahd. weraltlīh]:

1.der (diesseitigen, irdischen) Welt angehörend, eigentümlich; irdisch, sinnlich: -e Freuden, Genüsse.


2.nicht geistlich, nicht kirchlich: -e Musik, Kunst; -e Lieder; geistliche und -e Fürsten.
weltlich  

Adj. [mhd. wereltlich, ahd. weraltlih]: 1. der (diesseitigen, irdischen) Welt angehörend, eigentümlich; irdisch, sinnlich: -e Freuden, Genüsse. 2. nicht geistlich, nicht kirchlich: -e Musik, Kunst; -e Lieder; geistliche und -e Fürsten.
weltlich  

adj.
<Adj.> zur Welt gehörend, irdisch; nicht kirchlich, nicht geistlich, nicht zum geistl. Stand od. Besitz gehörend, nicht zur Kirche gehörend; aufs Diesseits gerichtet, dem Diesseits verbunden; ~e und geistliche Fürsten; ~er Sinn; ~ gesinnt; ~ orientierte Religion
['welt·lich]
[weltlicher, weltliche, weltliches, weltlichen, weltlichem, weltlicherer, weltlichere, weltlicheres, weltlicheren, weltlicherem, weltlichster, weltlichste, weltlichstes, weltlichsten, weltlichstem]