[ - Collapse All ]
werben  

wẹr|ben <st. V.; hat> [mhd. werben, ahd. hwerban = sich drehen; sich bewegen; sich umtun, bemühen; 3: eigtl. = sich um jmdn. bewegen]:

1.eine bestimmte Zielgruppe für etw. (bes. eine Ware, Dienstleistung) zu interessieren suchen, seine Vorzüge lobend hervorheben; (für etw.) Reklame machen: für ein Produkt, eine Dienstleistung, eine Firma, eine Partei w.; im Fernsehen, in Zeitungen w.; wir müssen mehr w.; er warb für seine Idee.


2.durch Werben (1) zu gewinnen suchen: neue Abonnenten, neue Kunden w.; Freiwillige w.


3.(geh.) sich um jmdn., etw. bemühen, um ihn, es [für sich] zu gewinnen: um jmds. Vertrauen w.; er wirbt schon lange um sie (sucht sie [zur Frau] zu gewinnen).
werben  


1. a) annoncieren, anpreisen, inserieren, Reklame/Werbung machen; (ugs.): die Werbetrommel rühren/schlagen; (abwertend): auf Kundenfang gehen; (bes. Wirtsch.): bewerben, promoten, Propaganda machen; (Zeitungsw.): eine Anzeige schalten.

b) agitieren, anraten, ans Herz legen, sich bemühen, sich einsetzen, empfehlen, nahelegen, rühmen; weiterempfehlen, zureden, zuraten; (geh.): anempfehlen; (bildungsspr.): propagieren; (ugs.): predigen; (österr. od. landsch., sonst veraltet): rekommandieren.

2. anwerben, einstellen, einwerben, engagieren, gewinnen, in Dienst nehmen/stellen, in Kontrakt/unter Vertrag nehmen, verpflichten; (österr. veraltend): agentieren; (landsch., sonst veraltet): dingen; (Seemannsspr.): [an]heuern, anmustern; (Wirtsch.): akquirieren.

3. a) bewegen, bringen, einnehmen, erwärmen, hofieren, interessieren, überreden, überzeugen, sich um die Gunst bemühen, umwerben; (geh. abwertend): buhlen; (bildungsspr.): antichambrieren; (ugs.): breitschlagen; (salopp): einwickeln, herumkriegen.

b) den Hof machen, einen [Heirats]antrag machen, flirten; (ugs.): nachlaufen; (salopp): anbaggern, anmachen; (geh. veraltend): um jmds. Hand anhalten/bitten; (veraltet): anhalten, freien.

[werben]
[werbe, wirbst, wirbt, werbt, warb, warbst, warben, warbt, werbest, werbet, wärbe, wärbest, wärbst, wärben, wärbet, wärbt, wirb, geworben, werbend]
werben  

wẹr|ben <st. V.; hat> [mhd. werben, ahd. hwerban = sich drehen; sich bewegen; sich umtun, bemühen; 3: eigtl. = sich um jmdn. bewegen]:

1.eine bestimmte Zielgruppe für etw. (bes. eine Ware, Dienstleistung) zu interessieren suchen, seine Vorzüge lobend hervorheben; (für etw.) Reklame machen: für ein Produkt, eine Dienstleistung, eine Firma, eine Partei w.; im Fernsehen, in Zeitungen w.; wir müssen mehr w.; er warb für seine Idee.


2.durch Werben (1) zu gewinnen suchen: neue Abonnenten, neue Kunden w.; Freiwillige w.


3.(geh.) sich um jmdn., etw. bemühen, um ihn, es [für sich] zu gewinnen: um jmds. Vertrauen w.; er wirbt schon lange um sie (sucht sie [zur Frau] zu gewinnen).
werben  

[st. V.; hat] [mhd. werben, ahd. hwerban= sich drehen; sich bewegen; sich umtun, bemühen; 3: eigtl.= sich um jmdn. bewegen]: 1. eine bestimmte Zielgruppe für etw. (bes. eine Ware, Dienstleistung) zu interessieren suchen, seine Vorzüge lobend hervorheben; (für etw.) Reklame machen: für ein Produkt, eine Dienstleistung, eine Firma, eine Partei w.; im Fernsehen, in Zeitungen w.; wir müssen mehr w.; Ü er warb für seine Idee. 2. durch Werben (1) zu gewinnen suchen: neue Abonnenten, neue Kunden w.; Freiwillige w. 3. (geh.) sich um jmdn., etw. bemühen, um ihn, es [für sich] zu gewinnen: um jmds. Vertrauen w.; er wirbt schon lange um sie (sucht sie [zur Frau] zu gewinnen).
werben  

v.
<V. 279; hat>
1 <V.t.> zu gewinnen suchen (Anhänger, Käufer, Mitglieder, Rekruten, Soldaten)
2 <V.i.> Werbung betreiben, Käufer, Anhänger suchen; für einen Handelsartikel ~; für eine Partei ~; um jmdn. od. etwas ~ sich um jmdn. od. etwas bemühen, jmdn. od. etwas für sich zu gewinnen suchen; um jmds. Gunst ~; um eine Frau ~ sie (zur Ehefrau) zu gewinnen suchen; [<mhd. werben, werven <ahd. werban, wervan <(älterem) hwerfan „sich drehen, bewegen, sich bemühen; hin u. her gehen; etwas betreiben, ausrichten“ <got. wairban „wandeln“ <germ. *hwerf-, *hwerb- <idg. *kuerp- „sich drehen“; verwandt mit Wirbel, Werft, Gewebe]
['wer·ben]
[werbe, wirbst, wirbt, werben, werbt, warb, warbst, warben, warbt, werbest, werbet, wärbe, wärbest, wärbst, wärben, wärbet, wärbt, wirb, geworben, werbend]